Heidelberg: Massenschlägerei auf Bahnhofsvorplatz

(Symbolbild)

(ots) Ein Großaufgebot der Heidelberger Polizei musste in der Nacht zum Dienstag auf dem Bahnhofsvorplatz einen eskalierten Streit schlichten.

Werbung

Gegen 00:40 Uhr war eine Schlägerei auf dem Willy-Brandt-Platz gemeldet worden. Die Uniformierten trafen auf eine etwa 30-köpfige Personengruppe. Die Stimmung vor Ort präsentierte sich als extrem aufgeheizt und aggressiv. Dies bekamen auch die zuerst eingetroffenen Funkstreifen zu spüren. Teile der Anwesenden machten Anstalten auf die Ordnungshüter losgehen zu wollen, weshalb schleunigst Verstärkung nachgeführt wurde.

Werbung

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass es in einer der dortigen Kneipen zum Streit zwischen dem Veranstalter eines Events und seinen Gästen gekommen war. Dieser verlagerte sich schließlich vor das Lokal, wo es dann auch zur körperlichen Auseinandersetzung kam.

Derzeit ermittelt die Polizei gegen den 33-jährigen Ausrichter und einen 31-jährigen Gast. Der 33-Jährige soll einem 30-jährigen Gast mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, was wiederum den 31-Jährigen veranlasste auf den 33-Jährigen einzuprügeln. Schließlich hätten die Türsteher auf der einen Seite und die weiteren Gäste auf der anderen Seite ins Geschehen eingegriffen und es sei zu weiteren Rangeleien und Raufereien gekommen.

Der Bezirksdienst des Polizeireviers Heidelberg-Mitte hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: