Adelsheim: Durch Hundebiss verletzt

(Symbolbild)

(ots) Ungewollte Bekanntschaft mit zwei Rottweilern machte eine 17-jährige am Sonntagnachmittag in der Siechsteige in Adelsheim. Die Tiere waren offenbar ohne Aufsicht, rannten aus einem Grundstück heraus zu der jungen Frau hin und verletzten sie durch Bisse in den Arm.

Werbung
Erst als die Mutter der Geschädigten die Hunde anschrie, entfernten diese sich zurück in das Grundstück. Als Beamte des Polizeireviers Buchen vor Ort kamen waren die Hunde immer noch auf der Straße unterwegs. Da die Hundehalterin nicht vor Ort war, mussten die Polizisten eine Angehörige der Besitzerin ausfindig machen und diese auffordern die Hunde anzuleinen und wegzusperren. Der Sachverhalt wird nun durch die Polizei geprüft und sollte es sich herausstellen, dass seitens der Besitzer die Aufsichtspflicht verletzt wurde, müssen diese mit einer Anzeige rechnen.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen

6 Kommentare

  1. Unglaublich was sich manche da erlauben! Hunde mit der Bisskraft dieser Rasse schnappen nur einmal zu. Dann sollte (gesundes Gebiss des Hundes vorausgesetzt) die Wade eines ahnungslosen Radfahrers komplett abgebissen sein (wenn der Hund sie denn los lässt). Viele Hundehalter wissen wirklich nicht was sie da für eine Waffe an der Leine oder eben ohne Leine neben sich führen. Zum Glück treffe ich fahrradfahrend auch regelmäßig jede Menge verantwortungsvolle Hundehalter.

Kommentare sind deaktiviert.