Heilbronn: Suchaktion am Neckar

(Symbolbild)

Betrunkener löst Großeinsatz aus

(ots) Eine größere Suchaktion mit Kräften der Polizei, der Berufsfeuerwehr und des DLRG fand in der Nacht zum Sonntag am und im Neckar zwischen der Heilbronner Friedrich-Ebert-Brücke und der Götzenturmbrücke statt.

Werbung
Kurz nach 1 Uhr wurde gemeldet, dass eine Person in diesem Bereich im Neckar schwimme und nicht allein heraus komme. Der 20-Jährige konnte durch Passanten aus dem Wasser gezogen und gerettet werden. Der Mann, bei dem ein Alcotest einen Wert von über zwei Promille ergab, erzählte den angerückten Einsatzkräften, dass drei Freunde von ihm immer noch im Wasser seien. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, am Neckar begann die Suchaktion. Während die Feuerwehr das Wasser von einem Boot aus mit
Echolot durchsuchte und gleichzeitig die Uferbereiche abgesucht wurden, fand die Polizei nach und nach heraus, dass die drei vom Geretteten erwähnten Männer nicht mit diesem unterwegs waren. Daraufhin konnte die Aktion abgebrochen werden. Im Einsatz waren neben mehreren Streifen der Polizei 18 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Heilbronn mit fünf Fahrzeugen und einem Boot sowie 24 Kräfte der DLRG mit mehreren Fahrzeugen und Booten. Außerdem standen ein Rettungswagen und ein Notarzt bereit. Der Nachtbereitschaftsdienst der ZEAG setzte den Rechen am Kraftwerk Hospitalgrün kurzzeitig in Betrieb.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: