Mosbach: Schwerer Unfall

(Symbolbild)

Drei Verletzte und mehr als 20.000 Euro Schaden

(ots) Zu einem Unfall mit gleich vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Dienstag, gegen 16.30 Uhr, an der Abzweigung B 37 / Heidelberger Straße im Bereich Diedesheim.

Werbung
Eine 46-jährige Frau war mit ihrem Peugeot von Binau aus kommend auf der Bundesstraße unterwegs und wollte nach links in die Heidelberger Straße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen vorschriftsgemäß auf der Bundesstraße in Richtung Eberbach fahrenden 22-jährigen VW-Passat-Lenker. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, wodurch der Peugeot um die eigene Achse gedreht und der Passat gegen den VW Polo eines 27-Jährigen, der auf dem Abbiegestreifen in Richtung Diedesheim stand, abgewiesen wurde. Der Polo wurde durch den heftigen Aufprall herumgeschleudert, kam von der Fahrbahn ab und blieb erst unterhalb einer Böschung auf einer Wiese oberhalb des Neckars stehen. Letzten Endes wurde auch noch ein vierter Pkw beschädigt. Durch den ersten Aufprall zwischen dem Passat und dem Peugeot wurde nämlich dessen hintere Stoßstange abgerissen und durch die Luft geschleudert. Diese landet auf der Motorhaube eines 67-jährigen BMW-Lenkers, der in der Heidelberger Straße stand und auf die Bundesstraße einfahren wollte.

Durch den Unfall wurden die Fahrerin des Peugeot und die beiden VW-Lenker verletzt, so dass sie mit Rettungsfahrzeugen in eine Klinik gebracht werden mussten. Die Fahrzeuge der verletzten Personen waren allesamt nicht mehr
fahrbereit und es entstand vermutlich jeweils Totalschaden. An allen vier Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von mehr als 20.000 Euro.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.