Wertheim: In öffentlicher Toilette „gewohnt“

(Symbolbild)

(ots) Am Montag wurde der Polizei durch eine Reinigungskraft der Toilettenanlagen der Maintiefgarage in Wertheim mitgeteilt, dass sich ein Mann in der dortigen Damentoilette aufhalte.

Werbung
Er „wohne dort“, benutze den Wickeltisch als Frühstückstisch, trinke Alkohol und hinterlasse regelmäßig leere Flaschen und sonstigen Unrat. Da der 61-Jährige bereits im Juni wegen ähnlichem Verhalten ein Hausverbot erteilt worden war, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

2 Kommentare

  1. Anstatt dem armen Mann Adressen von Obdachlosenunterkünften zu geben, bekommt er nun eine Anzeige. Bei anderen Menschen wird anders verfahren. Die bekommen ein Rundumsorglospaket… Armes Deutschland !

Kommentare sind deaktiviert.