Anhang musste lange auf Tore warten

Symbolbild

TSV Mudau – TV Hardheim 2:0 (0:0)

(pm) Trotz zahlreicher Großchancen musste der TSV-Anhang bis weit in die zweite Hälfte hinein ausharren, ehe Marvin Geier seine Farben auf die Siegerstraße führte.

Werbung
Doch der Reihe nach. Nach zähem Beginn übernahmen die Hausherren mehr und mehr die Initiative, Einschussmöglichkeiten im Minutentakt wurden zwar hervorragend herausgespielt, aber auch leichtfertig vergeben. Der Chronist notierte zehn hochkarätige Chancen im ersten Durchgang, allesamt endeten diese in den Armen des guten Gästetorhüters Becker, am Querbalken oder verfehlten das Gehäuse mehr oder weniger knapp.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Mudau im Angriffsmodus, Hardheim auf Torsicherung bedacht. In der 72. Spielminute schließlich der überfällige Führungstreffer durch Geier nach feinem Pass von Bauer. Ebenfalls Geier blieb es vorbehalten mit einem platzierten Schuss ins lange Eck in der 85. Minute für den hochverdienten 2:0-Sieg zu sorgen. Die Schiedsrichter hatten mit der fairen Partie keine Probleme.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: