Aron Lachmann siegt im Breakdance

Saarbrücken: „Dance Explosion Goes Europe“ 2017

Das Foto zeigt von links: Juror ‚Lil Ceng‘ von den „Flying Steps“, der Sieger Aron Lachmann (Jem) vom IPHB Buchen, Michael Rosemann (Flying Steps). (Foto: privat)

_(vs)_Am Samstagabend demonstrierte das „Integrationsprojekt Hiphop-Breakdance“ (IPHB) im TSV 1863 Buchen e.V. mit Aron Lachmann (Jem) und dem 1. Platz in einem starken, internationalen Breakdance-Wettbewerb (=Breakdance Battle) erneut, dass die Buchener Streetdancer auch in Sachen ‚Breakdance‘ international Spitze sind.


Werbung
Werbung
Im Rahmen des internationalen Tanzwettbewerbs „Dance Explosion Goes Europe“ stellte sich der Buchener Breakdancer und Saltospezialist Jem in der vollbesetzten Saarlandhalle in Saarbrücken einer starken internationalen Konkurrenz, beste-
hend aus zwölf Breakdancern. Die Breakdance-Battles (= Wettkampf eins gegen eins) fanden unter den kritischen Augen einer weltbekannten Jury statt: alle drei
Judges (Juroren) sind Mitglied der „Flying Steps“ aus Berlin, die mit ihren herausragenden, international sehr anerkannten Shows wie „Flying Bach“ und „Flying Illusions“ zusammen mit einem Symphonieorchester weltweit Konzerthallen wie z.B. die Dresdener Semperoper füllen.

Nachdem Jem die Vorentscheidung mit einer hervorragenden Breakdance-Akrobatik (Moves + Powermoves) überstand, blieben noch acht Konkurrenten übrig. Nachdem im Verlauf des Halbfinales die beiden Gegner des Finales ziemlich absehbar war, machte Jem‘s vermuteter und ernstzunehmender Finalgegner im Halbfinale einen taktischen Fehler, indem er auf die energieaufwändigen Powermoves verzichtete. Das führte zu seinem Battle-Aus, sein Halbfinalgegner aber siegte, wurde aber im Finale von Jem auf Platz 2 verwiesen.


© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: