Walldürn: Gleich mehrere Verstöße begangen

(Symbolbild)

(ots) Ein Fahrzeug ohne Kennzeichen auf der Landstraße zwischen Altheim und Walldürn wurde dem Polizeirevier Buchen in der Nacht von Sonntag auf Montag gemeldet. Die Beamten ahnten bei der Anfahrt dorthin aber sicher nicht, dass sie wegen des Autos gleich wegen mehrerer Verstöße ermitteln muss. Vor Ort stellten die Beamten zunächst den blauen Mercedes-Benz, Typ A-Klasse, fest.

Werbung
Da im Kofferraum sichtbar Kennzeichen lagen, war es für die Beamten kein Problem den Fahrzeughalter ausfindig zu machen. Als die Polizisten den Fahrzeugbesitzer dann aufsuchten um zu fragen, warum der Wagen außerorts ohne Kennzeichen geparkt ist, staunten sie zunächst nicht schlecht. Der Fahrzeughalter gab an, dass sein Auto gestohlen worden sei. Vermutlich handelte sich dabei aber um eine Ausrede, da beide Schlüssel bei dem Besitzer aufgefunden werden konnten und der aufgefundene Mercedes abgeschlossen war und keine Aufbruchspuren aufwies. Ein möglicher Grund für den Vorwand könnte jedoch gewesen sein, dass an dem Auto seit vergangenem Donnerstag der Versicherungsschutz abgelaufen war und es Hinweise darauf gibt, dass der Halter es zuließ, dass damit seither dennoch im öffentlichen Straßenverkehr gefahren wurde. Für die Beamten bedeuten die Feststellungen, dass sie letztendlich nicht nur eine Überprüfung eines auffälligen Fahrzeuges durchführen mussten, sondern nun auch wegen Verdachtes des Vortäuschens einer Straftat und Verdacht des Fahrens ohne Versicherungsschutz gegen den Fahrzeughalter ermitteln müssen.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: