Buchen: Kleinkind bei Unfall verletzt

(Symbolbild)

Gaffer muss mit Anzeige rechnen

(ots) Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen kam es am Sonntag, gegen 13 Uhr, auf der B 27 bei Walldürn. Ein 30-jähriger Dacia-Fahrer war aufgrund vermutlich den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und prallte gegen einen ordnungsgemäß entgegenkommenden Ford C-Max. Während der Dacia auf der Fahrbahn zum Stehen kam, wurde der von einer 36-jährigen Frau gelenkte Ford in den Straßengraben abgewiesen und überschlug sich dort.

Werbung
Dadurch wurden die Fahrerin sowie ein mitfahrendes Kleinkind im Alter von 17 Monaten verletzt. Beide mussten mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden. Mit einer Anzeige muss nicht nur der Unfallverursacher rechnen, sondern auch ein Autofahrer aus dem Landkreis Heilbronn. Dieser fuhr nämlich während der polizeilichen Unfallaufnahme an den beschädigten Autos vorbei und filmte das Geschehen durch das geöffnete Seitenfenster. Da er an der Unfallstelle nicht angehalten werden konnte, erhielt er am Nachmittag Besuch von für seinen Wohnort zuständigen Polizeibeamten.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]