Oberbalbach: Einfamilienhaus abgebrannt

(Symbolbild)

(ots) Zu einem Großeinsatz von Feuerwehr, Rettungskräften und Polizei kam es am Freitagmittag in Lauda-Königshofener Ortsteil Oberbalbach. Gegen 12.30 Uhr verständigte ein Bewohner eines Einfamilienhauses in der Balbachtalstraße die Einsatzkräfte, da er einen Brand im Erdgeschoss seines Wohnhauses entdeckt hatte. Die Wehr rückte daraufhin an und begann umgehend mit den Löscharbeiten.

Werbung
Das Wohnhaus stand zu dieser Zeit bereits in Vollbrand und die Flammen drohten auf die Nachbargebäude überzugreifen. Dies konnte jedoch von den insgesamt etwa 100 im Einsatz befindlichen Feuerwehrleuten erfolgreich verhindert werden. Das Wohnhaus aus Holz brannte nahezu bis auf die Grundmauern ab. Die Brandursache ist noch unklar, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Der Bewohner, der den Brand entdeckt hatte und zu dieser Zeit alleine zuhause war, konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieb unverletzt. Durch die Gefahr des Übergreifens der Flammen auf die Nachbarhäuser, mussten diese geräumt werden. Zahlreiche Anwohner mussten ihre Wohnhäuser verlassen und fanden vorübergehend im Bürgerhaus sowie bei Angehörigen Unterschlupf. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit noch nicht beziffert werden, dürfte aber bei geschätzten 500.000 Euro liegen.

Werbung

Die Stromleitungen in der Balbachtalstraße mussten zudem zeitweise stillgelegt werden. Die Ortsdurchgangsstraße ist derzeit noch voll gesperrt, eine Freigabe für den Fahrzeugverkehr ist noch nicht absehbar. Eine örtliche Umleitung besteht. Neben der Feuerwehr waren der Kreisbrandmeister, der Stadtkommandant sowie mehrere Rettungswagen im Einsatz.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: