Katharina Pflüger feiert erfolgreiches Jahr

Katharina Pflüger mit ihrem Bogen. (Foto: privat)

Mit Bögen und Pistole aktiv

Hettingen. (mp) Das Sportjahr 2017 war für die Bogenschützin Katharina Pflüger aus Hettingen ein sehr erfolgreiches Jahr. Nachdem sie erst im Dezember 2015 mit dem Bogenschießen beim Schützenverein Hainstadt begann, erreichte sie im DSB in der Hallensaison 2017 den zweiten Platz bei den Landesmeisterschaften Nordbaden in Eppelheim. Mit 533 Ringen sicherte sie sich die Qualifikation für die Deutschen Hallenmeisterschaft. Diese wurde im März in der Freiheitshalle im bayrischen Hof ausgetragen. Hier erreichte Katharina Pflüger in ihrer Klasse Schüler A weiblich in einem starken Teilnehmerfeld mit 521 Ringen den 18. Platz. Bei dieser Hallenmeisterschaft traf die junge Sportlerin auch den Bundestrainer der Bogenschützen, Oliver Haidn.

Werbung
Im Frühjahr 2017 trat sie in den BSV Schefflenz ein, für den sie dann in der Freiluftsaison für den anderen Bogensportverband in Deutschland, den DBSV antrat. Hier konnte sie in der Klasse U14 weiblich bei der Bezirksmeisterschaft Nordbaden im Mai in Laudenbach sowie bei der Landesmeisterschaft Baden-Württemberg im Juni auf dem. Gelände des 1. BSC Karlsruhe jeweils den Sieg erringen und wurde somit Bezirks- und Landesmeisterin in ihrer Altersklasse. Mit der erreichten Ringzahl von 1.155 bzw. 1.146 qualifizierte sie sich auch in diesem Verband für die Deutschen Meisterschaften, die im September in Ahrensfelde-Lindenberg bei Berlin ausgetragen wurden. Katharina Pflüger erreichte dort mit 1.188 Ringen einen hervorragenden fünften Platz.

Im Juli wurden die Landesmeisterschaften Nordbaden im DSB auf dem Freigelände des BSV Schefflenz ausgetragen. Katharina holte sich mit erzielten 615 Ringen und nur einem Ring Rückstand die Vizelandesmeisterschaft und sicherte damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften des DSB im August in Hallbergmoos bei München. Dort erzielte sie in einem guten Wettkampf insgesamt 636 Ringe und schloss den Wettkampf mit dem zehnten Platz ab. Da sie damit bei 31 Teilnehmerinnen im ersten Drittel landete, erhielt sie auch eine besondere Teilnehmermedaille.

Werbung
Sowohl bei den Deutschen Meisterschaften in der Halle in Hof als auch bei den Deutschen im Freien in Hallbergmoos war Katharina Pflüger in ihrer Klasse Schüler A weiblich die beste Schützin aus dem Landesverband Nordbaden im DSB.
Beim Ranglistenturnier im Juli, das für Kaderschützen aller drei Baden-Württembergischen Landesverbände verpflichtend ist, wurde Katharina in der Hauptrunde mit 641 Ringen Zweiter; beim anschließenden Ausschießen der Abschlussplätze wurde sie hervorragende Vierte.

Was als Abwechslung zum Bogentraining begann, wurde auch zu einer erfolgreichen Wettkampfgeschichte: in der Disziplin Luftpistole konnte sich Katharina über die Vereinsmeisterschaft des SV Hainstadt und der Kreismeisterschaft bei der Schützengesellschaft Buchen jeweils mit dem Meistertitel in ihrer Klasse für die Landesmeisterschaft im Juli in Karlsbad-Ittersbach bei Pforzheim qualifizieren. Hier erzielte sie mit 166 Ringen und auch wieder nur einem Ring Rückstand zu dem doppelten zweiten Platz den vieren Platz und qualifizierte sich auch hier für die Deutschen Meisterschaften auf der Olympia-Schiessanlage des DSB in Garching-Hochbrück bei München.
Leider konnte sie aufgrund der Terminüberschneidung mit den Deutschen Meisterschaften im DBSV im Bogenschießen – die ebenfalls Anfang September stattfanden – nicht an der ‚Deutschen‘ mit der Luftpistole teilnehmen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: