Mosbach: Radmuttern gelöst

(Symbolbild)

Außerdem Reifen zerstochen

(ots) Bereits zum zweiten Mal innerhalb von sechs Wochen wurde der Pkw eines Anwohners des Diedesheimer Schreckhofes Ziel von Sachbeschädigungen. Beim aktuellen Fall, welcher sich am Neujahrstag zwischen 1.30 und 14.30 Uhr ereignet haben muss, wurde ein Reifen zerstochen und die Radmuttern an den Reifen der übrigen Räder gelöst. Da insbesondere durch das Lösen der Radmuttern eine große Gefahr für die Fahrzeuginsassen entstehen kann, ermitteln die Beamten des Polizeipostens Diedesheim nun nicht nur wegen einer Sachbeschädigung, sondern auch wegen des Versuches eines so genannten gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr, einer schweren Verkehrsstraftat, die je nach Folge mit einer Freiheitsstrafe von mehreren Jahren sanktioniert werden kann. Die ermittelnden Beamten bitten Zeugen unter der Telefonnummer 06261 67570 um Hinweise.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]