70 Notrufe wegen Sturmschäden

(Symbolbild)

(ots) Bis gegen 9.30 Uhr gingen beim Polizeipräsidium Heilbronn am Mittwoch etwa 70 Notrufe im Zusammenhang mit witterungsbedingten Schäden und Verkehrsbeeinträchtigungen ein.

Werbung
Überwiegend handelte es sich um umgestürzte Bäume und dadurch blockierte Fahrbahnen. Aufgrund umgefallener Bäume kam der Berufsverkehr auf der B 27 zwischen Gundelsheim und Offenau für zirka eine Stunde zum Erliegen. Mehrere Fahrzeuge wurden durch umgestürzte Bäume oder herabfallende Ziegel beschädigt. In Elztal wurde ein Firmendach komplett abgedeckt. Im Hohenlohekreis sorgte ein umgeknickter Strommasten für einen Stromausfall. Bei Heilbronn-Frankenbach stürzte ein Baum auf eine Stromleitung und riss diese ab. Neben den umgestürzten Bäumen wurden auch Verkehrsschilder, Bauzäune sowie ein Dixie-Klo auf die Fahrbahnen geweht. Zu Personenschäden kam es glücklicherweise nicht. Die Höhe des Sachschadens kann momentan noch nicht beziffert werden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]