Falsche Polizeibeamtin meldet Einbruch.

(Symbolbild)

(ots) In den späten Abendstunden des Dienstags kam es sowohl im Raum Mosbach als auch im Bereich Buchen zu mehreren Anrufen einer angeblichen Polizeibeamtin. Die Frau, welche aktzentfreies deutsch sprach, rief mit der Telefonnummer 110 an und berichtete den Betroffenen von einem angeblichen Einbruch in deren Nachbarschaft. Anschließend wollte sie Einzelheiten über die Wohnungen, Bargeld und Vermögensgegenstände erfragen, um vor einem weiteren Einbruch zu schützen. Trotz der vielen Versuche kam es aufgrund der Wachsamkeit der Angerufenen zu keinem Schaden.

Damit dies auch so bleibt gibt das Polizeipräsidium Heilbronn nochmals folgende Sicherheitshinweise:

  • Die Polizei ruft nie unter der Polizeinotrufnummer 110 an.
  • Sprechen sie mit Unbekannten nie über ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Lassen sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen.
  • Verständigen Sie, wenn sie sich unsicher sind oder bei verdächtigen Anrufen die Polizei. Diese ist unter der Nummer 110 rund um die Uhr für sie erreichbar.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

Fleisch in Supermärkten nicht verramschen

(Foto: pm) NGG will faire Preise – Im Landkreis 250 Jobs in der Fleischwirtschaft Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) 2,19 Euro für 600 Gramm Nackensteak? Mit Blick auf [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]