Viele Tore beim Klaus-Zachow-Gedächtnisturnier

Die Finalisten SpVgg Neckarelz und TSV Helmstadt qualifizieren sich für den U12-Cup 2018. (Foto: privat)

Schefflenz.  (tob) Das bereits zum 23. Mal organisierte Fußball-Hallenturnier der SV Schefflenz hatte wieder eine enorme Resonanz bei zahlreichen Vereinen der Region und darüber hinaus.

Drei Tage mit hochklassigem Juniorenfußball boten den Zuschauern in der Schefflenzhalle spannende Unterhaltung. Die D-Junioren der SpVgg Neckarelz und des TSV Helmstadt qualifizierten sich als Finalisten des Qualifikationsturnier für den überregionalen U12-Cup, der Ende Januar über die Bühne geht. Da es um die letzten Starttickets ging, war die Spannung entsprechend groß. Außerdem fand in Kooperation mit dem Fußballkreis Mosbach sonntags die Kreispokal-Zwischenrunde der E-Junioren statt.

Werbung
Gleich zum Auftakt des Klaus-Zachow-Gedächtnisturniers starteten die D-Junioren zum spannenden Qualifikationsturnier zum U12-Cup 2018. Der hochkarätig besetzte Cup findet am 27. Januar 2018 wieder in der Schefflenzhalle statt, bei dem sich die Junioren aus den Leistungszentren der Bundesligavereine bereits zum siebten Mal in Schefflenz messen.

Nach sehr interessanten Gruppenspielen setzten sich die SG Unterbalbach, die SpVgg Neckarelz, der TSV Buchen und der TSV Helmstadt in den Viertelfinal-Spielen durch und trafen nun in den Halbfinalen aufeinander. Dabei überzeugten die Helmstädter mit 6:0 gegen die SG Unterbalbach und das Team aus Neckarelz siegte deutlich mit 9:1 gegen den TSV Buchen. Am Ende eines langen Spieltages zeigten beide Finalisten nochmals ihr gesamtes Können und die jungen Kicker der SpVgg Neckarelz konnten das Qualifikationsturnier mit einem 3:0S-ieg erfolgreich meistern und sind dadurch gemeinsam mit dem Finalisten TSV Helmstadt als Teilnehmer für den Cup 2018 durchsetzen.

Am Drei-Königstag zeigten die kleinsten Kicker mit über 150 Teilnehmern von Bambinis bis F-Junioren mit ihren Spieltagen ihr Können auf. Die interessant gestaltete Spielstraße war dabei bei den Kleinsten eine sehr gefragte Anlaufstelle.

Anschließend suchten die C-Junioren in ihrem Turnier ihren Champion. Im ersten Halbfinale schlug die SG Obrigheim I das Team Obrigheim II und im zweiten Halbfinale setze sich die SG Uissigheim gegen die SG Billigheim nach Neunmeter-Schießen durch. Im Finale schlugen die Nachwuchskicker der SG Obrigheim I die SG Billigheim souverän mit mit 3:1. So durften die Kicker vom Neckar den begehrten Siegerpokal in die Höhe stemmen.

In Kooperation mit dem Fußballkreis Mosbach wurde dann am Sonntag die Pokal Zwischenrunde der E-Junioren mit 20 Teams ausgetragen. Hierüber wird separat berichtet.

Die Turniere standen unter der jederzeit sehr guten Leitung der Schiedsrichter Jürgen Flad, (TSV Billigheim), Alfred Schäfer (SV Dallau), Klaus Kuch (SV Robern), Lukas Eicholzheimer (SC Oberschefflenz), Pascal Grimm und Karl Kovacs (SV Schefflenz).

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

Fleisch in Supermärkten nicht verramschen

(Foto: pm) NGG will faire Preise – Im Landkreis 250 Jobs in der Fleischwirtschaft Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) 2,19 Euro für 600 Gramm Nackensteak? Mit Blick auf [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]