Mosbach: Pfosten umgefahren

(Symbolbild)

(ots) Vermutlich ein größeres Fahrzeug oder ein Lastwagen kommt als Verursacherfahrzeug eines Unfalles auf dem Gelände der Straßenverkehrsbehörde des Landratsamtes in der Anton-Gmeinder-Straße in Mosbach in Frage. Dort wurde am Dienstag, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, ein massiver Metallpoller angefahren und so stark umgedrückt, dass auch die Pflastersteine im Bereich des Pfostens verschoben waren. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei Mosbach sucht unter der Telefonnummer 062618090 Zeugen des Vorfalls.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]