Mosbach: Verbranntes Essen

(Symbolbild)

(ots) Weil ein Bewohner einen mit Kraut gefüllten Topf auf einer Herdplatte stehen gelassen hatte, war es am Donnerstagabend, gegen 22.15 Uhr, zu einem Feuerwehreinsatz im Erlenweg in Neckarelz gekommen. Der 74-jährige Bewohner der Zweizimmerwohnung war offenbar auf dem Sofa eingeschlafen, als das Essen verbrannte und in der Folgeanfing zu qualmen. Eine aufmerksame Nachbarin hatte den Rauch bemerkt, das Signal des Rauchmelders gehört und daraufhin einen Notruf abgesetzt. Da der Verursacher den Alarm verschlief, öffnete die Feuerwehr die Wohnungstüre und sorgte dafür, dass der Senior

aufgeweckt und nach draußen gebracht werden konnte. Zu einem Feuer kam es nicht. Nachdem die Wohnung gelüftet worden war, konnte der unverletzte Bewohner in seine Räumlichkeiten zurückkehren. Ob er nach der Aufregung noch Appetit hatte ist nicht bekannt.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]