Gegen Tabellenführer keine Chance

Symbolbild

(ub) Die weibliche D-Jugend der SGH Waldbrunn-Eberbach hatte in ihrem Spiel im neuen Jahr gleich den Tabellenführer SG Nußloch zu Gast in der HSG-Halle in Eberbach. Es war allen schon klar, dass dies ein sehr schweres Spiel werden würde.

Leider konnte man von Anfang an, nicht mit der SG Nußloch mithalten.

Werbung

In der ersten Halbzeit spielt man in der D-Jugend III mit Läufer

Die SG-Nußloch startete gleich erst einmal mit drei Toren in Folge bevor unsere Mannschaft ihr erstes Tor erzielen konnte. Danach folgte sogar fünf Tore wieder von der SG Nußloch. Besonders die Spielerin Aine Hohmann erzielte in den ersten 15 Minuten fünf Tore. Ab der 12. Minute fanden die Mädchen besser ins Spiel. So Stand es zur Halbzeit 4:10 für Nußloch.

In der zweiten Halbzeit wechselt man von drei mit Läufer zum normalen Spielsystem im Handball. Allerdings klappt nur wenig. So folgten die Spielstände von 4:14 und 5:16. Erst in der 28. Minute lief es wieder besser für die SGH. Ab da kämpften die Mädchen gut bis zum Ende des Spiels. Der Endstand war dann 9:19 für die SG Nußloch.

Als Fazit kann man festhalten, dass man auch gegen den Tabellenführer gespielt hat und da kann man auch mal so hoch verlieren. Immerhin besteht über die Hälfte der Mannschaft aus Spielerinnen die noch E-Jugend spielen und bis auf eine Spielerin sind alle anderen Mädchen das erste Jahr in der D-Jugend.

Es spielten: Lea Stauch (Tor), Mareike Juhl, Ida Balzer, Marina Schebitz, Amina Uncu, Ida Müller, Luisa Fink, Ronja Winter, Julina Münch, Rebecca Wolf, und Anna Ruip.

Die Mädchen haben ihr nächstes Spiel am 21.01.2018 um 14:15 beim TV Eschelbronn.

Infos im Internet:

www.sgh-waldbrunneberbach.de

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: