Mosbach: Fahrt endet vor Start

(Symbolbild)

(ots) Als ein Mann gerade losfahren wollte, nachdem er seine Scheiben vom Eis befreit hatte, wurde er am Montagmorgen im Erlenweg in Neckarelz kontrolliert. Der Autobesitzer hatte den Motor seines Fahrzeugs bereits gestartet, als ihn Beamte des Polizeireviers Mosbach ansprachen. Bei der anschließenden Überprüfung konnte festgestellt werden, dass der 33-Jährige zwar einen Führerschein vorzeigen konnte, es sich dabei aber um eine Fälschung handelte. Der Mann hatte umsonst Eis gekratzt, denn das Auto musste nach der Kontrolle stehen bleiben. Der Führerschein wird nun noch durch Spezialisten begutachtet, aufgrund der Feststellungen der Beamten vor Ort muss der Mann aber auf jeden Fall mit einer Anzeige wegen Urkundenfälschung rechnen. Noch schlimmer wäre es für ihn gekommen, wenn er sein Auto in Bewegung gesetzt hätte. Dann hätte er zusätzlich noch einer Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis entgegengesehen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]