Vollsperrung der B 292

(Symbolbild)

Räumungsarbeiten zwischen Waibstadt-Bernau (L 549) und Helmstadt-Bargen

Sinsheim/Mosbach. (ots) Die Vollsperrung der B 292, zwischen Waibstadt- Bernau ( L 549 ) und Helmstadt-Bargen, bleibt bis einschließlich Montag, den 22.01.2018 bestehen.

Werbung
Grund hierfür ist die Beseitigung der unfallbedingten Umweltschäden. Dabei ist der Bodenaustausch so umfassend, dass die eingesetzte Erdbaufirma über das gesamte Wochenende arbeiten muss. Dadurch besteht die Gefahr, dass Teile der B 292 abbrechen, wenn Verkehr dort stattfindet. Deshalb muss der betroffene Straßenabschnitt verkehrsfrei bleiben.

Die Umleitungsstrecken wurden von der Straßenmeisterei Neckarbischofsheim weiter verkehrsgerecht ausgestattet. Folgender Verlauf ist vorgesehen:
1. Von Mosbach nach Sinsheim über die B 292 und die L 530 – Epfenbach – K 4191 oder K 4179 nach Neidenstein oder Waibstadt – L 549 – B 292 – nach Sinsheim
2. Von Sinsheim nach Mosbach über die B 292 – L 549 – Neckarbischofsheim – K 4185 – Helmstadt-Flinsbach – L 530 – Helmstadt-Bargen – B 292 – nach Mosbach.

Die Polizei wird die Umleitungsstrecken überwachen, insbesondere bei der Anfahrt und Abfahrt zur und von der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim am Samstag, den 20.01.2018 (Bundesligabegegnung zwischen TSG 1899 Hoffenheim – Bayer Leverkusen). Mit geringen Verspätungen bei der Anreise zur Rhein-Neckar-Arena ist dabei zu rechnen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]