Bad Rappenau: Mit Waffe im Zug

(Symbolbild)

(ots) Ein 32-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag in einem Regionalexpress von Heilbronn nach Mannheim eine ungeladene Schreckschusswaffe in seinem Hosenbund mit sich geführt.

Werbung
Ein 14-jähriger Fahrgast beobachtete den Vorfall und informierte umgehend den Lokführer des Zuges, welcher den Regionalexpress in Bad Rappenau stehen ließ und die Bundespolizei in Kenntnis setzte. Alarmierte Polizeibeamte des Bundespolizeireviers Heilbronn sowie des Polizeipostens Bad Rappenau nahmen den deutschen Staatsangehörigen anschließend vorläufig fest. Durch den Vorfall kam es zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Der aus dem Landkreis Heilbronn stammende Mann muss nun mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]