Buchen: Ölpsur sorgt für Arbeit

(Symbolbild)

(ots) Eine technischer Defekt war vermutlich die Ursache dafür, dass die Polizei und Angestellte der Stadt Buchen sich am Mittwochnachmittag und am Donnerstagmorgen mit einer Ölspur beschäftigen mussten. Erstmals wurde am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr gemeldet, dass es auf verschiedenen Straße in Buchen und einigen Teilorten Gefahrenstellen durch Öl auf der Fahrbahn geben würde.

Eingesetzte Polizeibeamte konnten die Spur lokalisieren, einen Verursacher aber nicht ermitteln. Mitarbeiter der Stadt Buchen reinigten die Fahrbahnen und sicherten die Stellen ab. Am Donnerstag gingen erneute Meldungen bei der Polizei ein, in denen auf neue Ölspuren hingewiesen wurde. Auch hier wurden Polizei und Straßenwärter aktiv. Die Gefahrenstellen wurde erneut abgesichert und gereinigt und die Polizei konnte im wahrsten Sinne des Wortes einer Spur nachgehen beziehungsweise in diesem Fall nachfahren und kam so zum Verursacher.

Am Volkswagen eines Autofahrers war es offenbar zu einem Defekt gekommen, durch den das Öl während der Fahrten rund um und in Buchen auf die Straße tropfte. Voraussichtlich muss der Mann nun für die Reinigung der Fahrbahn aufkommen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]