Walldürn: Teurer Spaß

(Symbolbild)

(ots) Gar nicht zum Lachen war Einsatzkräften, die am vergangenen Montag zu einem Notfall nach Walldürn gerufen wurden. Ein Bekannter eines Mannes hatte einen Whatsapp-Eintrag gefunden, aufgrund dessen angenommen werden konnte, dass sein 18-jähriger Freund eine Überdosis Tabletten genommen haben könnte. Selbst der ersten an der Wohnung eingetroffenen Polizeistreife erzählte der junge Mann zunächst, dass er Tabletten geschluckt habe. Erst später gestand er dann, dass alles nur ein Spaß war. Er hatte vorgetäuscht, die Tabletten geschluckt zu haben und habe sich dann angeblich benommen auf die Couch gelegt. Er hatte aus Spaß alles gefilmt und ins Netz eingestellt. Die Polizei und der Rettungsdienst prüfen nun, welche Kosten dem jungen Mann auferlegt werden können. Aus Sicht der Polizei handelte es sich um ein missbräuchliches Herbeiführen eines Polizeieinsatzes, der nach geltender Rechtssprechung kostenpflichtig ist.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]