Falsche Polizisten und kein Ende

(Symbolbild)

(ots) In den Wertheimer Ortsteilen Wartberg, Bestenheid und in Tauberbischofsheim erhielten Anwohner in den vergangenen Tagen Anrufe von sogenannten falschen Polizeibeamten. So wurde eine 77-Jährige am Montagabend von der Rufnummer 09342/91899 angerufen. Der Anrufer, männlich mit ausländischem Akzent, stellte sich mit Polizei Wertheim vor und teilte der Frau mit, dass zwei Personen festgenommen wurden bei denen Daten mit dem Nachnamen der Frau aufgefunden wurden.

Werbung
Auf Nachfrage verneinte die Frau das Vorhandensein von Wertsachen, sodass das Gespräch seitens des Anrufers beendet wurde. In Wertheim wurden ausschließlich ältere Damen mit dem Vornamen Gisela angerufen. Auch hier wurde nach Wertsachen gefragt. Zu einem schädigenden Ereignis kam es in keinem der Fälle. Die Polizei rät, bleiben Sie wachsam am Telefon. Geben Sie keine Auskünfte über ihre Vermögenswerte. Beenden sie das Telefongespräch auf und rufen Sie die „richtige Polizei“ an. Benutzen Sie hierfür nicht die Rückruffunktion Ihres Telefons.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]