KKS Weisbach bestätigt Vorstand

Unser Foto zeigt den neu gewählten Vorstand mit Ortsvorsteher Reinhard Kessler (re.). Es fehlen Kassier Heinz-Dieter Ihrig und Sportleiter Markus Balzer. (Foto: Hofherr)

Mitglieder mit Ehrennadeln gewürdigt – Vorsitzender fordert mehr Engagement von Vereinsmitgliedern

Weisbach  Zur turnusgemäßen Mitgliederversammlung durfte der 1. Vorsitzende des Kleinkalibervereins (KKS) Weisbach, Oberschützenmeister (OSM) Joachim Hainz, nicht nur zahlreiche Mitglieder, sondern auch Ortsvorsteher Reinhard Kessler sowie die Vertreter der örtlichen Vereine im Schützenhaus begrüßen.

Werbung

Nachdem man der verstorbenen Schützenkameraden gedacht hatte, ließ Hainz in seinem Rechenschaftsbericht das vergangene Jahr mit zahlreichen Aktivitäten Revue passieren. Höhepunkte waren das Dreikönigsschießen, das Vatertagsgrillfest, das Königsschießen, der Kameradschaftsabend mit Königsproklamation sowie das Brunnenfest. Darüber hinaus absolvierte man diverse Arbeitseinsätze, um Schießstände und Schützenhaus auf Vordermann zu bringen. Hier mahnt OSM Joachim Hainz mehr Unterstützung durch die Mitglieder an. Auch beim Thekendienst im Schützenhaus wünschte sich Hainz mehr Engagement. Weiter führte er aus, dass man an verschiedenen Veranstaltungen auf Orts- und Kreisebene teilgenommen habe. Auch hier kritisierte der Vorsitzende den Einsatz der Schützenschwestern und -brüder. Es sei beschämend, so Joachim Hainz, dass nur eine handvoll KKS-Mitglieder am Kreisschützenball teilgenommen haben.
Am Ende seines Berichts dankte OSM Hainz allen Helfern und ganz besonders den Vorstandskollegen.

Werbung
Der 2. Vorsitzende, Schützenmeister Wolfgang Nienhaus, ging anstelle der im vergangenen Jahr zurückgetretenen Schießleitern auf die sportlichen Erfolge ein. Besonders erfreulich sei es, dass keine der Mannschaften des KKS haben ansteigen müssen. Außerdem habe man auf Kreis-, Landes- und Bundesebene zahlreiche Erfolge bis hin zu Goldmedaillen einfahren können, freute sich Nienhaus. Ein ganz besonderes Erlebnis sei es gewesen, im Rahmen der Deutschen Meisterschaften neben dem amtierenden Olympiasieger antreten zu dürfen. Kevin Schwing ließ die Mitglieder wissen, dass man im vergangenen Jahr keine Jugendmannschaften stellen konnte, dies aber für 2018 wieder geplant sei. Abschließend ließ Nienhaus die Mitglieder wissen, dass man am 17. März das Königsschießen organisiere. Waren die Majestäten bisher beim Neujahrsschießen ermittelt worden, wird man in diesem Jahr mit einem neuen Modus für zusätzliche Spannung bei den Königswettbewerben sorgen.

Den Kassenbericht stellte OSM Hainz anstelle des erkrankten Kassiers Heinz-Dieter Ihrig. Anschließend bat Ortsvorsteher Reinhard Kessler, der die Arbeit der Schützen als wichtige Stütze des gesellschaftlichen Lebens in Weisbach lobte, um die vorläufige Entlastung des Vorstands. Sobald die Kassenprüfer nach der Erkrankung von Ihrig die Bücher prüfen und ihren Bericht im Rahmen des Kameradschaftsabends im April vorstellen können, soll die endgültige Entlastung vollzogen werden.

Ortsvorsteher Kessler übernahm auch die Aufgabe des Wahlvorstands, musste doch der komplette Vorstand neu gewählt werden.
Oberschützenmeister bleibt auch für die kommenden zwei Jahre Joachim Hainz, der vom 2. Vorsitzenden Schützenmeister Wolfgang Nienhaus unterstützt wird. Auch Schriftführer Roland Balzer und Kassier Heinz-Dieter Ihrig wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Schieß- bzw. Sportleiter und damit zum Nachfolger von Markus Lenz, der sein Amt im vergangenen Jahr überraschend niedergelegt hatte, wählte die Versammlung Markus Blazer. Zu dessen Stellvertreter und Jugendleiter in Personalunion wurde Kevin Schwing bestimmt. Beisitzer sind Klaus Nöding, Johannes Schindler, Beate Frisch, Marion Braun und Martina Hainz. Die Kasse prüfen auch künftig Hans-Jörg Speiser und Jochen Ebert.

Am Ende der Versammlung wurden drei Mitglieder für ihre Treue zum Verein ausgezeichnet. Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Roland Balzer und Simone Schmitt-Ehrfeld eine Silberne Ehrennadel. Sogar seit 50 Jahren und davon viele Jahre in verantwortlicher Position als Oberschützenmeister bzw. Schützenmeister, ist Edgar Lenz dem KKS Weisbach verbunden. Dafür wurde er mit der Goldenen Ehrennadel gewürdigt.

Nach den Grußworten der örtlichen Vereinsvertreter schloss OSM Joachim Hainz die Jahreshauptversammlung mit einem Appell an die Mitglieder, sich mehr für den KKS Weisbach zu engagieren. Denn nur mit vielen Helfern könne man etwas bewegen, betonte Joachim Hainz.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: