Mosbach: Polizeieinsatz an Gymnasium

(Symbolbild)

(ots) Im Laufe des heutigen Vormittags wurde ein 18-Jähriger Schüler eines Mosbacher Gymnasiums von seinen Eltern als vermisst gemeldet. Zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung konnte seitens der Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass der Schüler sich in einer psychischen Ausnahmesituation befindet und ein Messer bei sich hat.

Werbung
Er hatte vor seinem Verschwinden in der Nacht mit einem Messer seine Mutter bedroht. Am Morgen fanden die Eltern dann ein leeres Zimmer vor. Um auszuschließen, dass sich der Vermisste in seiner Schule befand, wurde seitens der Polizei angeordnet, dass die Schule geordnet geräumt wird, um im Inneren nach der Person zu suchen. Der Schulbetrieb wurde daher eingestellt und die Schüler wurden aufgefordert, die Schule zu verlassen und nach Hause zu gehen. Der Abgang der Schüler wurde durch die Polizei überwacht. Der Schüler befand sich nicht im Schulgebäude, weshalb die Suche der Polizei weitergeht.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Lebenshilfe Eberbach besucht Kurpfalz-Park

(Foto: privat) (pp) Der diesjährige Tagesausflug der Lebenshilfe Ortsvereinigung Eberbach e.V. führte die Teilnehmer im vollbesetzten Bus nach Wachenheim in den Kurpfalz-Park. Pünktlich begann um [...]

Luft im Bauch – wie entstehen Blähungen?

von Dr. med. Christof Pfundstein Beim Verdauungsvorgang entstehen bestimmte Gase im Darm. Der Großteil dieser Gase wird über die Darmschleimhaut in den Blutkreislauf aufgenommen und [...]

Zwölf Siege an zwei Wochenenden

Beerfeldener RFVO-Team auch an Pfingsten erfolgreich auf Schleifenjagd (ra) An zwei Wochenenden besuchten die Reiterinnen und Reiter des RFVO Beerfelden die Turniere an Pfingsten in [...]