Vollsperrung der K 3926

Symbolbild - Sonstiges

Oberdielbach – Waldkatzenbach – Ausbau Freie Strecke – Neubau Radweg – Kreis baut ab Montag, 26.03.2018

(pm) Zwischen den Waldbrunner Ortsteilen Oberdielbach und Waldkatzenbach wird der Neckar-Odenwald-Kreis ab Ostern 2018 die Kreisstraße K 3926 auf einer Länge von ca. 900 m durch einen Teilausbau ertüchtigen sowie für die Gemeinde Waldbrunn über die gesamte Länge zusätzlich einen neuen Radweg anlegen. Die Bauzeıt wırd ca. sechs Monate betragen.

Werbung
Durch die Verbreiterung der Straße und Verbesserungen in den Kurvenbereichen soll die Verkehrssicherheit auf der
K 3926 deutlich verbessert werden. Da weder ausreichende Bankette noch entsprechende Entwässerungseinrichtungen
vorhanden sind, werden diese ebenfalls neu angelegt.

Der Ausbau erfolgt aus wirtschaftlichen die und ökologischen Gründen im Wesentlichen auf dem Bestand. Durch den Ausbau auf der bestehenden Trasse wird der Eingriff minimiert.
Die Beeinträchtigung von Natur und Landschaft wird dadurch auf ein Mindestmaß reduziert.

Werbung

Die neue Fahrbahn wird mıt einer durchgängigen Fahrbahnbreite von 6,50m hergestellt. Hierdurch wird ein sicheres Befahren der Strecke durch den ÖPNV sowie der ortsansässigen Verkehrsteilnehmer insbesondere im Begegnungsverkehr ermöglicht.

Dıe Baumaßnahme kann nur unter Vollsperrung durchgeführt werden Großräumıge Umleitungen sind nicht erforderlich, der Verkehr wird örtlich umgel. Informationen zum öffentlichen Busverkehr werden bei Bedarf durch den
BRN bekanntgegeben.
Bisher ist hier vorgesehen, die Haltestelle „Waldkatzenbach Ort“ unverändert zu bedienen. Die Haltestelle „Waldkatzenbach Feriendorf“ muss jedoch entfallen, da die Busse durch die Lindenstraße in Richtung Strümfelbrunn, vorbei an den beiden Kreiseln nach Oberdielbach geführt wird. Da auch die Haltestelle „Oberdielbach Brandweiher“ nicht angefahren werden kann, halten die Busse in beiden Richtungen jeweils an der Haltestelle „Saatzucht“.

Dıe Baukosten fur den Straßenausbau betragen ca 840.000 Euro, die komplett vom Kreis getragen werden. Die Kosten
des Radweges betragen ca 160.000 Euro, die von der Gemeinde Waldbrunn übernommen werden. Die Gesamtmaßnahme wird durch Zuschussmittel des Landes mitfinanziert.

Die Bauleitung führt der „Fachdienst Straßen“ des Landratsamtes in Buchen aus. Von dort wird darauf hingewiesen, dass es trotz aller Bemühungen zu Einschränkungen durch die Sperrung und Umleitung kommen wird, die aber nicht zu verhindern sind. Die Verkehrsteilnehmer werden um Rücksichtnahme und Verständnis gebeten.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: