FC Donebach feiert zwei Osterheimsiege

Symbolbild

FC Donebach – SV Osterburken II 2:0

In der ersten Hälfte bot sich den Zuschauern ein sehr zähes Spiel, mit vielen langen Bällen und kaum nennenswerten Torraumszenen. Höhepunkt war ein nicht gegebenes Tor von Glanz. Das Schiedsrichtergespann entschied auf abseits. Torlos ging es somit in die Kabinen.

Werbung
Das Spiel nahm dann endlich Fahrt auf. Die erste große Gelegenheit hatten die Gäste durch Zimmermann, doch der Schuss ging über das Gehäuse der Heimelf. Auf der anderen Seite konnte Neubig freistehend den Ball nicht im Tor unterbringen. Es dauerte bis zur 87. Minute, ehe Glanz den Ball, nach Vorlage von Hört, per Kopf im Netz versenkte. Das letzte Anlaufen der Gäste blieb aus.
Nach einem Konter scheiterte Hoffmann, ehe R. Haas äußerst sehenswert den 2:0-Endstand markierte.
Mit viel Ruhe und Übersicht schlenzte er das Leder ins rechte oberer Eck des Tores.

FC Donebach 2 – FSV Dornberg 3:1

Die Zweite des FC Donebach tat sich gegen engagierte Gäste aus Dornberg sehr schwer. Unterm Strich hieß es aber dennoch 3:1 für die Grün-Weißen. Torschützen aufseiten der Heimelf, waren Ohmert, Schwab und Schüssler.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: