Projekttage „Nistkästen und Insektenhotel“

Tatkräftig bei der Arbeit – 40 Nistkästen wurden während der Projekttage für den Schreckberg angefertigt. (Foto: LRA)

Mosbach.  (pm) Im Rahmen des Arbeits- und Sozialtrainings der Digeno gGmbH fanden in diesem Jahr zum zweiten Mal drei Projekttage zum Thema „Nistkästen und Insektenhotel“ statt. Vorbereitend für die erste Brut der Vögel und Insekten im Jahr 2018 wurde der Schreckberg durch neue, selbstgebaute Nistkästen und ein weiteres großes Insektenhotel ausgestattet und verschönert.

Das Projekt startete mit einer gemeinsamen Wanderung durch den Schreckberg, welche von Fritz Ott, Mitglied des Naturschutzbundes, begleitet und mit informativen Vorträgen unterhalten wurde. Am Folgetag wurden die Räumlichkeiten der Digeno gGmbH in eine Werkstatt verwandelt. Gemeinsam wurde kräftig gesägt, gehobelt und geschraubt – ein großes Insektenhotel und ganze 40 Nistkästen für Vögel wurden selbst zusammengebaut und gemeinsam bemalt. Der dritte Projekttag führte die Akteure wieder zum Schreckberg. Dort wurde die farbenfrohe Vielfalt dann schließlich gemeinsam angebracht.

Die Initiatoren zeigten sich mit den Projekttagen sehr zufrieden, so unterstützt das Ergebnis nicht nur die Fauna im Schreckberg sondern verschönert auch das Gesamtbild der Landschaft. Inzwischen können die Nistkästen sowie das Insektenhotel beim Spazierengehen am Schreckberg besichtigt werden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]