Bad König: Säugling stirbt nach Hundebiss

Bad König.  _ (ots) _Nach einem Hundebiss ist am Montagabend (9.4.2018) ein Säugling aus Bad König im Odenwald verstorben.

Werbung
Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der Hund der Familie den sieben Monate alten Jungen in der Wohnung in den Kopf gebissen. Der Kindsvater verständigte sofort die Rettungskräfte, die den Jungen in eine Klinik brachten. Der Zustand des verletzten Kindes war zunächst stabil. Am späten Abend verstarb der Säugling jedoch.

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte ermitteln Kriminalpolizei (K 10) und Staatsanwaltschaft. Bis zur weiteren Klärung ist der Hund, ein Mischling, bei dem es sich nach dem äußeren Ansehen um einen Staffordshire-Mix handeln könnte, in ein Tierheim untergebracht.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

1 Kommentar

  1. Da sieht man mal wieder, daß Hundehaltung im Prinzip komplett, also ausnahmslos verboten werden muss.
    Diese Tiere kann kein Mensch artgerecht halten, weshalb es immer wieder zu solchen Fällen kommt. Außerdem ist es Tierquälerei, einen Hund zu halten.

    Hundehalte = Tierqäler

Kommentare sind deaktiviert.