Modesommer 2018: Trends der Saison?

40201021515_cb9afdd382_o.jpg

Es ist wieder an der Zeit, seine Winterklamotten gegen die luftig-leichte Sommergarderobe auszutauschen. Wer frischen Wind in seinen Kleiderschrank bringen will, beherzigt bei der nächsten Shoppingtour einfach die folgenden Modetrends dieser Sommersaison.

1. Florale Muster, so weit das Auge reicht

Ornamente aus der Pflanzenwelt bescheren jetzt vor allem langen Maxikleidern und romantischen Blusen eine neue Blütezeit. Blumen, Blätter und Ranken kündigen den Auftakt des Sommers an und versprühen Frische und Romantik pur. Geblümte Kleidung ist nicht nur zierlichen Frauen vorbehalten. Auch starke Frauen mit großen Größen können bedenkenlos Blumenprints tragen. Spezialisierte Anbieter wie Emilia Lay führen ein großes Sortiment an modischer Kleidung, die einer kurvenreichen Figur schmeicheln und selbst mit floralen Mustern nicht auftragen.

Werbung

2. Spice up your life – mit dem Stil der 90er

Wie schon in den letzten Jahren ist die Mode der 1990er Jahre bei den Trendsettern hoch im Kurs. Bauchfrei, Neon, Denim, Tanktops und Logos bilden in vielen aktuellen Modekollektionen eine beliebte Hommage an das modisch abwechslungsreiche Jahrzehnt.

So lassen Oversize-Jeansjacken, Cropped-Hoodies und Mom-Jeans die Herzen der Nineties-Liebhaber höherschlagen. Und auch die Tattoo-Kette feiert in Kombination mit Tanktop und Nasenringen wieder ihr modisches Comeback.

3. Sneakers, Sneakers und nochmals Sneakers

Fans von sportlichen Schuhen haben auch dieses Jahr einen Grund zum Jubeln: Sneakers sind die universellen Schuhe zu jedem Kleidungsstück – ob Kleid, Rock oder Hose – und nach wie vor hoch sehr angesagt. Was für die Kleidung gilt, gilt dabei auch fürs Schuhwerk: Die fast vergessenen Turnschuhe der 1990er Jahre sind in Form von sogenannten Ugly-Dad-Sneakers zurück und erobern wieder die Straßen. Die klobigen Sportschuhe sind in Kombination mit Hosenanzügen – einem weiteren Modetrend 2018 – ein lässiger Stilbruch, der sowohl büro- als auch freizeittauglich ist.

4. Mit einer Tasche Akzente im Outfit setzen

Ob Handtaschen, Schultertaschen, Umhängetaschen oder Rucksäcke – für unsere unentbehrlichen Begleiter heißt es jetzt: Hauptsache nicht langweilig! Angesagt sind vor allem runde, rechteckige oder halbrunde Formen sowie knallige Farben, auffällige Muster und aussagekräftige Applikationen. Je ausgefallener die Tasche, umso gedeckter sollte die Farbgebung der restlichen Kleidung sein. Ein besonderer Hingucker für den Sommer sind geflochtene Taschen aus Stroh. Die ehemalige Strandtasche hat sich zum Allroundtalent für jede Gelegenheit gemausert und ist sogar partytauglich.


Bildrechte: Flickr Coming this Friday is your new Spring essential! 〰 Custom Brass Donut ✔Buttons and Selvedge Edges ✔ Spring Staple ✔✔Tradlands CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen