Dreifacher Hauk im Abstiegskampf

Symbolbild

SV Neunkirchen – VfR Gerlachsheim 4:0** (cw)  Am 27. Spieltag empfing der SV Neunkirchen den VfR Gerlachsheim und man konnte dank einer beherzten Mannschaftsleistung einen wichtigen Heimerfolg im Abstiegskampf feiern.

Werbung
Neunkirchen war vom Start weg engagiert und hatte bereits früh die ersten guten Abschlüsse. Der Gast fand zu Beginn nur schwer in die Partie und so agierte der SVN spielbestimmend. In der 16. Minute hatte Neunkirchen dann Glück, als die Gäste nach einem Angriff über die linke Seite nur den Pfosten trafen. Gerlachsheim agierte ab jetzt mutiger und gestaltete die Partie offener. In dieser Phase blieben Torgelegenheiten auf beiden Seiten Mangelware. Die nächste Chance hatte der Gast, der Schuss ging aber in der 32. Minute knapp über das Gehäuse. Die Heimelf schien jetzt wieder wacher und übernahm das Kommando. In der 37. Minute schickte Trabold mit einem schönen Pass Kapitän Michi Knörzer auf die Reise und der ließ sich das 1:0 nicht mehr nehmen. Nur drei Minuten später war es Hauk der nach Knörzer-Pass auf 2:0 erhöhte. Bis zum Wechsel passierte dann nichts mehr und so ging es mit der verdienten SVN-Führung in die Pause.

Nach dem Wechsel kam der SVN hellwach aus der Kabine und legte durch Hauk das 3:0 in der 53. Minute nach. Die Heimelf stand in der Folge defensiv sehr sicher und Gerlachsheim kam zu keinen nennenswerten Offensivaktionen. Die Heimelf zeigte immer wieder gute Spielzüge und Hauk krönte einen dieser nach Doppelpass mit Eiermann mit seinem dritten Treffer zum 4:0. Neunkirchen kontrollierte jetzt das geschehen und tauchte immer wieder gefährlich in der Gästehälfte auf, ohne zu einem weiteren Treffer zu kommen. Gerlachsheim konnte nichts mehr zulegen und so blieb es bis zum Schlusspfiff durch das souveräne Schiedsrichter-Gespann beim verdienten Heimerfolg für den SVN, der somit erstmals seit langer Zeit die Rote Laterne abgeben konnte.

Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Strein, M. Knörzer, Frauhamm, Burkhard, F. Knörzer, Leibfried (85. J. Jilka), Eiermann (72. N. Jilka), Trabold, Hauk (80. Körmös), Köklü, Homoki (58. Schäfer)
  • VfR Gerlachsheim: Sack, Leverow, Fritsch, Klingert, Holler, Hauck (52. Derr), Bilancia, L. Brach, R. Brach, Neudecker, Krämer
  • Tore: 1:0 M. Knörzer (37.), 2:0 Hauk (40.), 3:0 Hauk (53.), 4:0 Hauk (69.)
  • Schiedsrichter:  Daniel Friedlein (Walldürn)
  • Zuschauer: 120

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Mit eisernem Willen zur Bestleistung

(Foto: privat) (tob) Nach 19 km Renndistanz, 78 Hindernissen und extremen Wettkampfbedingungen an zwei sehr anstrengenden Tagen waren die Kräfte am Ende. Aber es hat [...]

Fleisch in Supermärkten nicht verramschen

(Foto: pm) NGG will faire Preise – Im Landkreis 250 Jobs in der Fleischwirtschaft Neckar-Odenwald-Kreis. (pm) 2,19 Euro für 600 Gramm Nackensteak? Mit Blick auf [...]

SC Weisbach mit neuem Trainerduo

Unser Bild zeigt die beiden neuen Trainer Michael Leiner und David Galm (Foto: Emanuele Zerbo) Gut gemischter Kader soll auch in der kommenden Spielzeit die [...]