Lauda-Königshofen: Acker in Flammen

(Symbolbild)

(ots) 78 Ar Chinaschilfstoppeln brannten am Samstagnachmittag bei Lauda-Königshofen ab. Das Feuer begann während des Häckselns des Miscanthus, als offenbar das Mähwerk verstopfte und das Material zu glimmen begann.

Werbung
Der Mähdrescher konnte zum Glück noch auf eine grüne Wiese gefahren werden. Neben den Stoppeln brannten auch fünf Ar mit noch nicht abgeernteten Chinaschilfpflanzen ab. Da es auf einem bereits mit gehäckselten Pflanzen beladenen Anhänger ebenfalls kokelte, musste die angerückte Feuerwehr diesen entladen und ablöschen. Am Brandort waren rund 50 Einsatzkräfte mit acht Feuerwehrfahrzeugen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst unklar.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]