Eberbach: Drohne belästigt Grundstücksbesitzer

(Symbolbild)

Polizei sucht Zeugen

(ots) Einwohner von Eberbach wurden am Sonntag durch das Flugobjekt eines unbekannten Drohnenpiloten belästigt. Grundstückbesitzer eines Anwesens in der Straße am Linkbrunnen bemerkten zwischen 14.30 Uhr und 20.30 Uhr mehrfach einen Multicopter, der aus Richtung Burg Eberbach zu ihrem Anwesen geflogen kam und in ca. 20 bis 30 Metern Höhe direkt über deren Grundstück in der Luft stehenblieb. Anschließend flog er wieder in Richtung Burg davon.

Werbung
Das Fluggerät kam aus größerer Entfernung angeflogen. Ob Sichtkontakt zwischen Drohne und Pilot bestand und ob eine Kamera angebracht war, ist nicht bekannt. Zu Hersteller und Modell der Drohne konnten die Geschädigten keine Angaben machen.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eberbach, Tel.: 06271/9210-0 zu melden.

Werbung

Aus gegebenem Anlass weist die Polizei nochmals darauf hin, dass bei der Inbetriebnahme sogenannter Drohnen einige Vorschriften zu beachten sind:

  • der Betrieb einer Drohne oder eines Modellflugzeugs mit einem Gewicht von mehr als 0,25 Kilogramm über Wohngrundstücken ist verboten
    • Der Betrieb von Drohnen im Umkreis von 1,5 Kilometern rund um Flugplätze und Flughäfen ist untersagt.
    • Generell dürfen Drohnen und Modellflugzeuge nur in Sichtweite geflogen werden,
    • zur Inbetriebnahme von Drohnen ist eine spezielle Haftpflichtversicherung notwendig,
    • für Drohnen mit einem Abluggewicht von mehr als 250 Gramm besteht eine Kennzeichnungspflicht.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen