Walldürn: Waschen alleine hilft nicht

(Symbolbild)

(ots) Obwohl er just nachdem er einen Unfall verursachte mit seinem Wagen in die Waschanlage fuhr, muss ein Mercedes-Fahrer aus Walldürn mit Ermittlungen gegen ihn rechnen. Er steht im Verdacht, mit seinem Wagen am Montagmittag, zwischen 15 Uhr und 16.30 Uhr, aus einem Grundstück in der Walldürner Seestraße heraus, rückwärts auf die Straße gefahren zu sein und hierbei einen geparkten Pkw beschädigt zu haben. Ein bislang unbekannter Zeuge hatte sich bei dem Geschädigten gemeldet und anonym die Unfallflucht angezeigt. Der mutmaßliche Unfallverursacher konnte wenige Zeit später von einer Polizeistreife kontrolliert werden.

Er hatte seinen Wagen frisch gewaschen und hierbei jedoch nur die Fahrzeugseiten abgedampft. Auf dem Dach lag immer noch gelber Staub und angetrockneter Vogel-Kot. Trotz der Reinigungsaktion konnten die Beamten Fremdlack an dem Fahrzeug sichern. Die Polizei in Buchen bittet nun den anonymen Zeugen sich unter der Telefonnummer 06281 9040 zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Neuer NKG – Schuljahresplaner

(Foto: privat) BBBank spendet 2000 Euro für die Schülerinnen und Schüler des NKG Mosbach. (pm) Schon zum zweiten Mal kann den Schülerinnen und Schülern des [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.