Norbert Schnetz erhält Ehrennadel des Landes

 Unser Bild zeigt von links: Ortsvorsteher Herbert Scharmann, Norbert Schnetz, Eleonore Schnetz und Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger. (Foto: Liane Merkle)
Donebach.  (lm) „Er gilt als Urgestein beim Fußballclub Donebach und als Ehrenämtler durch und durch“. Die Rede ist von Norbert Schnetz, der für seine vielfältigsten Verdienste im Rahmen der Jahreshauptversammlung durch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde.

„Eine Ehrung des Landes für sein unermüdliches Engagement für den FCD, für die Turmspatzen, für den Ortsteil Donebach als Ortschaftsrat und für die gesamte Dorfgemeinschaft Donebach, Ünglert, Mörschenhardt und Preunschen“.

Werbung
Seit den 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts beim FC aktiv, war der Geehrte die ersten 20 Jahre als Spieler aktiv, danach als Spielausschussvorsitzender von 1985 bis 1991 und danach als Schriftführer von 1991 bis 2001. Seit 2018 ist er Vorsitzender des Vereins und seit 33 Jahren in Verantwortung als Funktionär und seit über 50 Jahren im Traditionsverein dabei. Darüber hinaus ist er seit 1988 aktiv bei den Dumbocher Turmspatze, Mitglied des Siebenrates und Präsident der Turmspatze von 2003 bis 2015. Weiter ist Schnetz kommunalpolitisch aktiv gewesen als Ortschaftsrat in Donebach von 1999 bis 2014.

Bürgermeister Dr. Rippberger: „Zusammengenommen ist er seit über 60 Jahren in Verantwortung im Ortsteil und für die Donebacher engagiert am Werke“. Zahlreiche Ehrungen würdigten bereits seine ehrenamtlichen Tätigkeiten im Einsatz für andere. Unter stehendem Applaus der ganzen FCD-Familie im vollbesetzten Sportheim verlieh der Bürgermeister im Beisein von Ortsvorsteher Herbert Scharmann, den Vertretern der örtlichen Vereine und Ortschaftsräten, sowie mit Glückwunsch der gesamten Gemeinde die verdiente Auszeichnung an Norbert Schnetz.

Ein Dank galt dabei auch Ehefrau Eleonore und der gesamten Familie, die diese Arbeit des Geehrten jahrelang miterlebt, „erduldet“ und unterstützt hatten.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]