Wichtiger Heimsieg im Kellerduell

Symbolbild

SV Neunkirchen – TSV Buchen 3:1

(cw) Am 29. Spieltag empfing der SV Neunkirchen den TSV Buchen und man konnte dank einer beherzten Mannschaftsleistung einen wichtigen Heimerfolg im Abstiegskampf feiern.

Werbung
Die Partie startete flott und der Gast hat nach einem Fehler in der SVN-Defensive bereits in der fünften Minute die Führung auf dem Fuß, Keeper Strein bewahrte sein Team aber mit einer tollen Parade vor dem Rückstand. Beiden Teams war in der Folge die Nervosität anzumerken und so kamen nur selten gute Aktionen zustande. In der 12. Minute zeichnete sich Trautmann im TSV-Tor erstmals aus. Auch in der Folge an einen Köklü-Freistoß hielt Trautmann seine Farben im Spiel. In der 19. Minute war er dann allerdings machtlos. Burkhard spielte einen langen Ball auf Homoki und dessen Kopfballablage verwertete Trabold unhaltbar zur 1:0-Führung. Auf der Gegenseite hatte der SVN dann zwei Minuten später Glück, als der Gast eine Hereingabe nur knapp verfehlte. In der Folge übernahm der SVN mehr und mehr das Kommando und scheiterte erneut an Trautmann. Buchen konnte sich nur noch selten in der SVN-Hälfte zeigen. Erst in der Schlussphase kam der Gast noch mal auf und zeigte sich im SVN-Strafraum. Neunkirchen konnte den Ball nicht richtig klären und stoppte den Gast letztlich Regelwidrig im Strafraum. Den fälligen Elfer verwandelte Makosch sicher zum 1:1-Pausenstand.
Nach dem Wechsel kam die Heimelf gut aus der Kabine und zeigte weiterhin gute Ansätze. In der 50. Minute führte ein gut vorgetragener Angriff über die linke Seite zur erneuten Führung durch Hauk, der von Trabold gut bedient wurde. Buchen tat sich im Offensivspiel weiterhin schwer und agierte meist mit langen Bällen. Die SVN-Defensiv stand jetzt aber sicher und ließ kaum noch etwas zu. Der SVN seinerseits zeigte immer wieder gute Ansätze, spielte die Angriffe aber nicht konsequent genug zu Ende. In der 74. Minute schickte Hauk den guten Homoki auf die Reise, dessen Abschluss konnte Trautmann zwar noch klären doch der Ball sprang letztlich von Hein zum 3:1 ins Gästetor. Neunkirchen hatte jetzt alles im Griff und da Buchen nichts mehr zulegen konnte blieb es bis zum Schlusspfiff beim insgesamt verdienten 3:1-Heimerfolg für Neunkirchen.


Daten zur Partie:

  • SV Neunkirchen: Strein, M. Knörzer, Frauhamm, Burkhard, F. Knörzer, Leibfried, Eiermann (74. Schäfer), Trabold (89. Körmös), Köklü, Hauk (89. N. Jilka), Homoki (86. Holzner)
  • TSV Buchen: Trautmann, Syan, Ivanov, Horst (65. Gramlich), Großkinsky, Veli (65. Hein), Kohlmann, Makosch, Hinner (74. Trabold), Gruslak, Mergjar
  • Tore: 1:0 Trabold (19.), 1:1 Makosch (44./FE), 2:1 Hauk (50.), 3:1 Hein (74./ET)
  • Schiedsrichter:  Marc Heiker (Sulzfeld)
  • Zuschauer: 150

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: