Pfingstaktion – Herz-OP für Sandra Sabu

Symbolbild - Soziales-Senioren

„Wort und Tat“ bittet um Spenden für Neunjährige

Waldbrunn. Sandra Sabu hatte schon als kleines Kind ein Loch in einer Herzklappe. Damals hofften die Ärzte, dass man das Kind medikamentös heilen könnte. Das Mädchen ist inzwischen neun Jahre alt, sehr mager, aber groß und lernt trotz ihrer körperlichen Beschwerden sehr gerne und zielstrebig.

Nun stellten die Ärzte fest, dass noch weitere Probleme mit den Herzklappen dazugekommen sind, weshalb eine Operation notwendig wurde, deren Kosten sich auf 3.000 Euro belaufen, berichtet Schwester Assumpta vom Orden „Dienerinnen der Armen“ in Pattuvam (Kerala) aus Indien.

Werbung

Sandra sei trotz der vielen Untersuchungen und ihres körperlichen Handicaps sehr tapfer. Sie hat noch eine jüngere Schwester. Die Mutter ist Hausfrau, der Vater Schreiner. Er hat aber nicht jeden Tag Arbeit, weshalb die Familie nicht krankenversichert ist. Daher ist die Familie nicht in der Lage Haushalt, Unterkunft, Schule und nun noch die teure medizinische Versorgung aus eigener Kraft zu finanzieren, weshalb sich Sr. Assumpta an den Waldbrunner Arbeitskreis „Wort und Tat“ gewandt hat und um Unterstützung für Sandra bittet.

Spenden in jeder Höhe können auf folgendes Konto eingezahlt bzw. überweisen werden:
– Sparkasse Neckar-Odenwald 
– IBAN DE09674500480001009901
– Verwendungszweck „Pfingstaktion“
Wer eine Spendenbescheinigung benötigt, soll dies auf dem Überweisungsträger vermerken. Weitere Infos gibt es bei Birgit Möllmann unter 06274-9280699.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen