Schwerer Unfall auf der A 81

(Symbolbild)

(ots) Am Mittwoch, 16.05.2018, gegen 19.35 Uhr, kam es auf der BAB A 81 bei Kilometer 512, zwischen den Anschlussstellen
Osterburken und Möckmühl in Fahrtrichtung Stuttgart, an einem Stauende, zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person
lebensgefährlich und zwei Personen schwer verletzt wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen bremsten mehrere Pkw an einem Stauende ab. Dabei fuhr ein 47-jähriger Mercedes-Benz-Fahrer auf den vor ihm fahrenden BMW eines 57-jährigen auf. Im weiteren Verlauf wurde der BMW gegen den vor ihm fahrenden Ford eines 59-jährigen ge-schleudert.

Werbung
Der Ford drehte sich und wurde danach seitlich von dem Mercedes erfasst. Der BMW fuhr auf das Anhängergespann (VW-Bus und Anhänger) eines 55-jährigen auf. Der Mercedesfahrer und der BMW-Fahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Ford-Fahrer wurde in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Pkw befreit werden. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in einem Rettungshubschrauber in eine nahe Klinik. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 128.000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die BAB musste bis ca. 00.15 Uhr gesperrt werden. Durch die verständigte Autobahnmeisterei erfolgte eine Ausleitung des Verkehrs an der Anschlussstelle in Osterburken. Die Feuerwehr war mit 5 Fahrzeugen und 33 Mann vor Ort. Das THW Widdern unterstützte mit 14 Mann und mehreren Fahrzeugen die Einsatzkräfte. Vom Rettungsdienst waren ein Leitender Notarzt, ein Notarzt, zwei Rettungswagen, zwei Krankentransportwagen und ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle. Da der genaue Unfallhergang noch nicht exakt ermittelt werden konnte sucht das Verkehrs-kommissariat Tauberbischofsheim, Tel. 09341 60040, dringend Zeugen, welche Angaben zum Unfall machen können.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen