In der zweiten Hälfte wurde es besser

Symbolbild

VfR Gommersdorf II – VfR Uissigheim 3:1

(pm) Nach verhaltenem Beginn und vielen Szenen im Mittelfeld, waren die Gäste spielbestimmend. Sie setzten sich in der Spielhälfte der Heimelf fest, kamen bis zur 15. Spielminute jedoch nicht zu Torszenen. Gommersdorf verlor zu früh einfache Bälle und brachte Uissigheim ein ums andere Mal in Ballbesitz. Die bis dahin einzige Chance aufseiten der Gastgeber hatte Marco Klenk, der nach einem Freistoß Maß nahm, doch an Diehm im Gästetor scheiterte, der glänzend parierte. Der VfR Uissigheim spielte gefälliger, nach Freistoß über rechts war die Abwehr nicht im Bilde und Faulhaber war mit seinem Drehschuss aus 15 Meter erfolgreich und so stand es in der 23. Minute 0:1. Die weiteren Spielszenen gehörten ebenfalls den Gästen. Gommersdorf kam nun immer wieder durch leichte Abspielfehler in die Rückwärtsbewegung, sodass sich bis zum Halbzeitpfiff nichts mehr änderte.

Werbung
Die zweite Hälfte hatte nun mehr zu bieten, beide Teams agierten zielstrebig nach vorne und drängten auf Tore. Nach einem Fehler in der Gästeabwehr, fälschte Duschek einen scharf hereingebenden Freistoß unglücklich in die eigenen Maschen ab und das Spiel war wieder offen. Beide Teams wollten die Entscheidung und versuchten immer wieder durch schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Die Vorentscheidung fiel in der 85. Minute. Florian Behringer erkämpft sich den Ball an der Mittellinie, passte direkt auf Fabian Zürn, der nach einem tollen Solo, Diehm im Tor keine Chance ließ. So stand es in der 86. Minute 2:1. In der gleichen Minute sahen die Zuschauer eine unschöne Szene als Yannik Schmitt sich gegen Patrick Retzbach zum Nachtreten verleiten ließ, wofür er folgerichtig die rote Karte sah. Der VFR Gommersdorf nutzte in der Schlussphase eine weitere Unaufmerksamkeit zum 3:1. Zürn erobert den Ball, spielte auf Youngster Julian Reuther, der an Diehm vorbei das umjubelte 3:1 für die Heimelf erzielt (89. Minute).
Nach dem Abpfiff feierte die Kicker aus dem Jagsttal nach einer Durststrecke wieder einmal einen Dreier.

Daten zur Partie:

  • VfR Gommersdorf II:  Schmelz- Behringer- P.Retzbach- Rehrauer – Klenk- Ker (F. Zürn), Mütsch – Gärtner (J. Holz)- J. Reuther – T. Reuther – Kaiser (Stöcklein)
  • VfR Uissigheim: M.Diehm – R. Diehm- Göbel (Schmitt) – Kainz- Gros- M. Duschek- Sladek- Faulhaber (Füger) – Väth – Ma.Duschek- Morawitz
  • Schiedsrichter: Maximilian Schmidt
  • Zuschauer: 80

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Artikel empfehlen: