Neudenau: Gartenhaus in Flammen

(Symbolbild)

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

(ots) Ein brennendes Gartenhaus im Neudenauer Erlenweg wurde in der Nacht zum Pfingstmontag gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Neudenau hatte das Feuer rasch gelöscht und konnte einen größeren Schaden verhindern.

Werbung
Es stellte sich heraus, dass der Brand offenbar an einem neben dem Häuschen liegenden Holzstapel begann und dann auf das Gartenhaus überging. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 4.000 Euro. Die Brandursache ist unklar. Die Ermittler können Brandstiftung allerdings nicht ausschließen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

DRK sucht Spender für Kühlfahrzeug

Präsident Gerhard Lauth sowie die ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tafelladens bitten um Unterstützung für ein neues Kühlfahrzeug. (Foto: pm) Tafelladen braucht Unterstützung [...]

Gemeinderat besucht Stadtwald Mosbach

 Revierleiter zusammen mit OB Michael Jann und den Stadträtinnen und Stadträten während der Waldbegehung zu sehen. (Foto: pm) Ein Wald mit vielen Funktionen Mosbach. Dieser [...]

Was lange währt wird endlich Matt

(Symbolbild: Pixabay) Mosbacher Schachclub siegt erneut im Viertelfinale des Badischen Schachpokals (pm) Am vergangenen Sonntag wurde in Mosbach ein Viertelfinale des Badischen Schachpokals zwischen den [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.