Heilbronn: Im Beisein des Sohnes fast vergewaltigt

(Symbolbild)

Siebenjähriger greift Täter mit Roller an – 39-jähriger nach Fahndung in Haft

(ots) Am frühen Donnerstagmorgen gegen 7.15 Uhr wollte eine 44-jährige Frau in Begleitung ihres siebenjährigen Sohnes in Neckargartach über eine Brücke im Leinbachpark in Richtung Leinbachstraße gehen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen stand zu diesem Zeitpunkt ein Mann auf der Brücke, der sich bereits im Vorfeld auffällig verhielt. Unter anderem soll er von der Brücke aus in den Bach uriniert haben. Als die Frau die Brücke betrat und den Mann passierte, soll dieser sie
angegriffen und auf den Boden geworfen haben. Anschließend soll er versucht haben, die Hose der Frau herunterzureißen. Die Frau wehrte sich gegen die Angriffe und auch ihr Sohn griff beherzt zu seinem mitgeführten Roller und schlug mit diesem auf den Angreifer ein.

Werbung
Mithilfe eines Zeugen, der auf die Tat aufmerksam geworden war, gelang es, den Tatverdächtigen von der Frau abzubringen. Dieser ging anschließend langsam aus dem Park. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte ein 39-jähriger Deutscher in Neckargartach vorläufig festgenommen werden. Er steht im dringenden Tatverdacht, den Angriff auf die 44-Jährige am Donnerstagmorgen verübt zu haben. Die Staatsanwaltschaft Heilbronn hat gegen den Tatverdächtigen einen Haftbefehl beantragt, der am Freitag vom Amtsgericht Heilbronn erlassen und in Vollzug gesetzt wurde. Der Beschuldigte wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Wie durch die Ermittlungen bekannt wurde, hat derselbe Mann bereits am Mittwochabend eine Frau in der Leinbachstraße mit unklarer Motivation gepackt. Diese konnte sich jedoch losreißen und fliehen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen soll auch geklärt werden, ob der Beschuldigte in den zurückliegenden Tagen weitere, ähnlich gelagerte Taten in Neckargartach begangen hat.

Wer Hinweise zu den genannten Taten am Mittwochabend, am Donnerstagmorgen oder gegebenenfalls weiteren Taten des Beschuldigten machen kann, wird darum gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 104 4444, bei der Kriminalpolizei Heilbronn zu melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen:

5 Kommentare

  1. Warum kommt auf der Seite ein deutscher und danach ein Englischer Coockie-Text. Ziemlich aufdringlich und nicht jeder kann englisch. Da kommt man auf den Gedanken auf die Nachrichtenquelle zu verzichten.

Kommentare sind deaktiviert.