SC Klinge Seckach feiert Derby-Triple

(Foto: privat)

Werbung

VfK Diedesheim – SC Klinge Seckach 1:3

(vl) Am Samstag trafen in einem Nachholspiel der Frauen Verbandsliga die beiden Mannschaften des VFK Diedesheim und des SC Klinge Seckach zum Derby aufeinander. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich das erwartet kampfbetonte Spiel. Beide Teams schenkten sich nichts und begegneten sich auf Augenhöhe.

Die Heimmannschaft versuchte, ihr dominantes Spiel aufzuziehen, was aber die glänzend eingestellten Klinge-Kickerinnen zu verhindern wussten. Immer wieder gelang es den stark ersatzgeschwächten Bauländerinnen, den Gegner in dessen Spielaufbau zu stören und nach Ballgewinn ihrerseits beherzt den Weg nach vorne zu suchen. Torchancen blieben allerdings zunächst auf beiden Seiten Mangelware. Kamen einmal die Bälle in die gefährlichen Räume, waren die Defensivreihen auf der Höhe. Diedesheim kam einmal gut über die linke Seite hinter die Abwehr, der gefährliche Rückpass konnte allerdings von der Seckacher Hintermannschaft zur Ecke geklärt werden. Ein Weitschuss der Einheimischen Mitte der erster Halbzeit verfehlte sein Ziel nur knapp. Der Ball ging links am Tor vorbei. Was sonst noch aufs Tor kam war wenig zwingend und eine sichere Beute der Torhüterin Selina Schneider. Auf der anderen Seite waren die Angriffe der jungen Seckacher Spielerinnen in dieser Phase noch zu zaghaft angelegt. Oft fehlte die letzte Entschlossenheit in viel versprechenden Situationen. In der 35. Minute führte dann eine der zahlreichen Ecken zum Erfolg für Seckach. Den von Luisa Kowarik getretenen Ball beförderte Lena Eiffler mit einem herrlichen Kopfball unter die Latte ins Tor. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause.

Die zweite Halbzeit zeigte ein ähnliches Bild. Die Gastgeber suchten immer wieder nach Lücken, doch spätestens am Strafraum waren sie mit ihrem Latein am Ende. Mitte der zweiten Hälfte häuften sich die aussichtsreichen Szenen für die Klinge-Damen, die jetzt versuchten, die sich bietenden Räume zu nutzen. So kam Luisa Kowarik vor der Torhüterin an den Ball, trat anschließend aber unglücklich auf denselben, sodass eine gute Chance liegen blieb. Wenig später drang Sara Lenz von links in den Strafraum ein, ihren Schuss konnte die Torfrau allerdings klären. In der 65. Minute war es dann so weit. Cindy Mayer fasste sich ein Herz und überraschte die einheimische Keeperin mit einem Schuss unter die Latte. Diedesheim versuchte zu reagieren und hatte fast postwendend eine große Chance, als ein langer Ball an der Torhüterin vorbei gelegt wurde. Eigentlich dachte jeder, dass die Stürmerin den Ball aus kurzer Entfernung ins leere Tor schieben würde. Doch eine herausragende Rettungstat von Lena Eiffler verhinderte den sicheren Einschlag. Die Gastgeberinnen
versuchten weiterhin alles, doch an diesem Tag war gegen die starke Gästedefensive kein Durchkommen. Fünf Minuten vor Schluss krönte Luisa Kowarik ihre gute Leistung mit dem Tor zum 0:3. In der Nachspielzeit glückte Diedesheim noch der Ehrentreffer durch einen überlegten Schuss von Jule Zettl. Unmittelbar danach pfiff der souverän leitende Schiedsrichter das Spiel ab.

Ein mehr als verdienter Seckacher Erfolg war unter Dach und Fach. Es war der dritte Derbysieg in Reihenfolge.

Folgende Spielerinnen waren für den SC Klinge Seckach im Einsatz:

Selina Schneider, Sara Lenz, Lena Eiffler, Michaela Somogy, Laura Serpa, Nina Frank, Cindy Mayer, Laura Kraft, Mira Sauter, Jana Holder, Alessia Serpa, Luisa Kowarik, Laura Haas, Sarah De Almeida Neves

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: