Arbeitsmarkt bleibt weiter auf Kurs

Im Mai erneut weniger Menschen ohne Arbeit – Alle Personenkreise profitieren von guter Arbeitsmarktlage

(pm) Im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk erneut gesunken. Im aktuellen Monat sind 9.028 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 238 weniger als im April und 1.050 (Minus 10,4 Prozent) weniger Arbeitslose als im Mai 2017. Die Arbeitslosenquote, also der Anteil der Arbeitslosen an allen zivilen Erwerbspersonen, hat sich um 0,1 Prozent verringert und liegt jetzt bei 2,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg beträgt 3,1 Prozent.

„Die Zahl der Arbeitslosen ist in diesem Jahr kontinuierlich zurückgegangen. Die letzten 25 Jahre waren in einem Monat Mai noch nie so wenige Menschen arbeitslos gemeldet. Besonders freut mich, dass alle Personengruppen – die Jüngeren, die Älteren, Ausländer und Langzeitarbeitslose – von der guten Arbeitsmarktlage profitieren konnten; sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch zum Vorjahresmonat “, führt Karin Käppel, Leiterin der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim, an.

Werbung
Der Arbeitsmarkt bleibt auf Kurs: Weniger Arbeitslose und die Unternehmen suchen weiter nach Mitarbeitern. Im Mai haben die Arbeitgeber 2.011 neue Stellen gemeldet, 391 mehr (Plus 24,1 Prozent) als im April. Aktuell liegen der Agentur für Arbeit 7.594 offene Stellenangebote vor, 28 mehr als im April 2018 und 844 (Plus 12,5 Prozent) mehr als im Mai 2017.

Der Arbeitsmarkt im Landkreis Schwäbisch Hall

Im Landkreis Schwäbisch Hall liegt die Arbeitslosenquote bei 2,7 Prozent (Vormonat 2,8 Prozent). Es wurden im Mai 3.054 Arbeitslose gezählt, 49 weniger als im April, 269 weniger als im Vorjahresmonat. 969 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 1.014 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 692 Stellenangebote gemeldet (Mai 2017: 575). Der Bestand an Stellenangeboten lag zum Stichtag bei 2.454; 12,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der Arbeitsmarkt im Hohenlohekreis

Im Hohenlohekreis liegt die Arbeitslosenquote bei 2,3 Prozent (Vormonat 2,4 Prozent). Es wurden im Mai 1.512 Arbeitslose gezählt. Das sind 69 weniger Menschen mehr als im April und 200 weniger als im Vorjahresmonat. 432 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos und 506 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 385 Stellenangebote im Mai aufgegeben (Mai 2017: 283). Der Bestand an Stellenangeboten insgesamt lag zum Stichtag bei 1.451; 22,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der Arbeitsmarkt im Main-Tauber-Kreis

Die Arbeitslosenquote im Main-Tauber-Kreis liegt bei 2,6 Prozent (Vormonat 2,7 Prozent). Im Mai waren 1.959 Menschen arbeitslos gemeldet, 91 weniger als im Vormonat, 229 weniger als im Mai 2017. 655 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 741 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 697 Stellenangebote gemeldet (Mai 2017: 748). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 2.559; 9,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Der Arbeitsmarkt im Neckar-Odenwald-Kreis

Im Neckar-Odenwald-Kreis liegt die Arbeitslosigkeit bei 3,1Prozent (Vormonat 3,2 Prozent). Es waren im Mai 2.503 Menschen arbeitslos gemeldet, 29 weniger als im Vormonat, 352 weniger als im Mai 2017. 718 Menschen meldeten sich neu oder erneut arbeitslos, 749 Menschen beendeten die Arbeitslosigkeit.
Arbeitgeber haben 237 Stellenangebote gemeldet (Mai 2017: 307). Der Bestand an Stellenangeboten liegt insgesamt bei 1.130; 6,9 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Die Eckwerte nach Rechtskreisen

Im Agenturbezirk Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim waren im Bereich der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) 4.509 Arbeitslose gemeldet, im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) 4.519.
Der Anteil der Arbeitslosen aus dem Bereich der Grundsicherung (SGB II) am gesamten Bestand beträgt 49,9 Prozent.

Beim Jobcenter im Landkreis Schwäbisch Hall waren zum Stichtag im Mai 1.643 Arbeitslose registriert (April: 1.651). Die Arbeitsagentur betreute im Haller Landkreis 1.411 Arbeitslose (April: 1.452).

Von den 1.512 Arbeitslosen im Hohenlohekreis wurden 698 vom Jobcenter Hohenlohekreis betreut (April: 719). Bei der Geschäftsstelle der Arbeitsagentur im Hohenlohekreis waren zum Stichtag im Mai 814 Arbeitslose registriert (April: 862).

Werbung
Von den 1.959 Arbeitslosen im Main-Tauber-Kreis wurden 953 vom Jobcenter Main-Tauber betreut (April: 991). Bei den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Main-Tauber-Kreis waren 1.006 Arbeitslose registriert (April: 1.059).

Beim Jobcenter im Neckar-Odenwald-Kreis waren zum Stichtag im Mai 1.215 Arbeitslose registriert (April: 1.187). Die Geschäftsstellen der Arbeitsagentur im Neckar-Odenwald-Kreis betreuten 1.288 Arbeitslose (April: 1.345).

Der Ausbildungsmarkt

„Viele junge Menschen haben in den nächsten Wochen ihren Schulabschluss in der Tasche und nicht jeder hat sich bereits endgültig entschieden, wie es weitergehen soll. Sehr gute Chance haben alle, die sich jetzt noch für eine Ausbildung entscheiden. Es gibt noch freie Ausbildungsstellen in allen Bereichen und unsere Berufsberater geben gerne einen Überblick“, führt Karin Käppel an.
Bis Mai wurden der Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim 5.245 freie Berufsausbildungsstellen gemeldet. Als Bewerber für einen Ausbildungsplatz haben sich 3.265 gemeldet, 7,3 Prozent weniger im Vergleich zum Vorjahresmonat. Rein rechnerisch kommen auf einen Bewerber 1,6 Ausbildungsstellen.
Der statistische Berichtszeitraum für den Ausbildungsmarkt läuft in Anlehnung an den üblichen Ausbildungsbeginn vom 1. Oktober bis zum 30. September.

© www.NOKZEIT.de


Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: