Heidelberg: 17-jähriger Jugendlicher randaliert

(Symbolbild)

Schaulustige feuern Töter an – Widerstand bei der Handschuhsheimer Kerwe

(ots) Mit einer Ausnahme verlief der Montagabend auf der gut frequentierten Handschuhsheimer Kerwe ohne besondere Vorkommnisse, dieses hatte es allerdings in sich. Kurz nach 1 Uhr kam am Haupteingang zur Tiefburg zu einer gefährlichen Körperverletzung durch einen 17-jährigen Jugendlichen aus Ludwigshafen. Dieser wird beschuldigt zunächst gegen ein Schaustellergeschäft urinierte und im
Anschluss mit einer Metallstange, einer Halterung des Fahrgeschäfts, gegen den Kopf eines Angestellten geschlagen zu haben.

Bei der anschließenden Festnahme durch eine Präsenzstreife der Polizei setzte er sich zur Wehr, dabei wurde er mehrfach von den umherstehenden Schaulustigen „angestachelt“. Als er versuchte, einem der Beamten ein Kopfstoß zu versetzen, wurde der 17-Jährige zu Boden und anschließend in den Einsatzwagen gebracht. Dabei beleidigte er zudem einen der Beamten. Das Einsatzgeschehen gipfelte schließlich darin, dass das Transportfahrzeug von den Schaulustigen umringt wurde. Erst nach Heranführung von sechs Streifenwagenbesatzungen konnte die Lage beruhigt werden. Nach der erkennungsdienstlichen Behandlung auf dem Revier wurde der Jugendliche wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

© www.NOKZEIT.de

Werbung

Werbeanzeigen

Artikel empfehlen: