Mosbach: Kontrollmaßnahmen gegen Drogenkriminalität

(Symbolbild)

Junge Männer müssen mit Anzeigen rechnen

(ots) Eine Kontrollaktion mit der Zielrichtung der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität und der Einhaltung der Jugendschutzvorschriften wurde bereits Anfang letzter Woche in der Mosbacher Innenstadt und im Landesgartenschau-Park durchgeführt.

Ungefähr 50 Jugendliche hielten sich vergangenen Montag im Elzpark auf und nicht alle hielten sich an die geltenden Vorschriften. Einige kontrollierte Personen waren mit den Maßnahmen nicht einverstanden und brachten zDas dies zum Ausdruck indem sie äußerst respektlos auf die Beamten reagierten.

Werbung
Die Polizistinnen und Polizisten ließen sich davon nicht beeindrucken und stellten mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und fünf Verstöße gegen die Stadtverordnung fest. Darüber hinaus war eine kontrollierte Person in den polizeilichen Fahndungssystemen ausgeschrieben und in einem Fall musste ein Platzverweis ausgesprochen werden. Bei den Verstößen hatten die meist heranwachsenden Personen Betäubungsmittel bei sich oder konsumierten solches in dem Park. Die jungen Männer müssen nun mit Anzeigen rechnen.

Wie wichtig derartige Kontrollen sind, zeigte eine weitere Überprüfung am Folgetag. Am Dienstagnachmittag konnte im Elzpark erneut ein 24-Jähriger angetroffen werden, der Marihuana bei sich hatte und dieses wohl mit drei weiteren Personen konsumierte. Der Mann, welcher bei der Überprüfung am Vortag nicht zugegen war, muss nun ebenfalls mit einer Anzeige rechnen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen