Mosbach: Hauptstraße in einer Richtung gesperrt

Symbolbild - Sonstiges

Mosbach. (pm) Aufgrund des Neubaus eines Radweges zwischen der Johannes-Diakonie und der Innenstadt ist von Montag, 2. Juli bis 30. September die Hauptstraße zwischen der Kreuzung bei der Polizei und der Einmündung Kapellenweg für den stadtauswärts fließenden Verkehr gesperrt. Es gilt eine Einbahnregelung, so dass die Fahrt nur noch stadteinwärts möglich ist. Dies ist auch bei der Ausfahrt aus den dortigen Grundstücken zu berücksichtigen.

Die Busse der Linien 833, 832, 837, 834 und 841 fahren stadtauswärts über die B 27, sodass die Haltepunkte Polizei und Mosbach Friedhof entfallen. Stadteinwärts entfällt die Haltestelle Friedhof, die Haltestelle Polizei wird regulär angefahren. Fahrgäste der Linie 833 in Richtung Waldstadt nutzen bitte ersatzweise die Haltestelle Technisches Rathaus, Fahrgäste der beiden anderen Linie die Haltestellen Bahnhof Käfertörle und Johannes-Diakonie. Die Zufahrt zu den Geschäften und Betrieben ist aus Richtung Elztal kommend weiterhin möglich.

Mosbach, den 29.06.2018, Kü/Win

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere