Heidelberg: Abi-Streich ging total daneben

(Symbolbild)

Abiturienten randalieren in Schulgebäude und hinterlassen immensen Schaden

(ots) Ein geplanter Abi-Streich von Schülern eines Gymnasiums in der Plöck ging am späten Montagabend total daneben.

Die Polizei wurde am Dienstagmorgen zunächst wegen eines Einbruchs zu der Schule beordert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein oder mehrere bislang unbekannte Täter im Schulhof das Fenster des Foyers eingeschlagen hatten und sich so Zugang zum Schulgebäude verschafften. Anschließend suchten sie im Gebäude mehrere Räume auf, verteilten dort Notizzettel und verunreinigten das Treppenhaus sowie sämtliche Flurbereiche mit Müll und Kreide. In einem der Büros machten sie sich gewaltsam an einem Schrank zu schaffen und suchten danach auch noch die Turnhalle auf. Dort führten sie ihr Vorhaben fort und brachen zudem einen weiteren Schrank auf. Ob sie aus diesem etwas entwendeten ist bislang unklar.

Während der Anzeigenaufnahme stellte sich plötzlich heraus, dass es sich bei dem zunächst vermuteten Einbruch offenbar um einen Streich der Abiturienten gehandelt habe. Eine 17-Jährige gab sich als Verantwortliche zu erkennen und gab an, dass sie sich gegen Mitternacht mit weiteren Schülern im Schulgebäude aufgehalten habe. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Die Verantwortlichen müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Werbung

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen