CDU Seckach will vollständige Kommunalwahlliste

Symbolbild

Außenwirkung der Gemeinde stark verbessert – Zwei junge, viel versprechende Kommunalpolitikerinnen im Gemeinderat – CDU-Führung einstimmig entlastet – Minister Peter Hauk referiert zu „Entwicklungen im ländlichen Raum“

 Zimmern. (lm) Beim CDU-Gemeindeverband liegt der Fokus in erster Linie auf den Kommunalwahlen im Mai nächsten Jahres. Daniel Parstorfer in seiner Funktion als Ortsverbandsvorsitzender im Rahmen der Jahreshauptversammlung in Zimmern: „Wir wollen wieder mit einer vollständigen Liste in allen drei Ortsteilen antreten.

Als Christlich Demokratische Union (CDU) wollen wir mit einer fundierten, inhaltlichen Sachpolitik die Bürgerinnen und Bürger von uns überzeugen“. Keiner Überzeugung bedurfte es bei Landtagsabgeordneten und Minister Peter Hauk, Bürgermeister Thomas Ludwig, Altbürgermeister und Ehrenbürger Ekkehard Brandt und den beiden ehemaligen Ortsverbandsvorsitzenden Edgar Baier und Otto Schmutz, die mit ihrer Anwesenheit die enge Verbundenheit mit der Seckacher CDU dokumentierten und durch Daniel Parstorfer besonders begrüßt wurden.

Resümierend auf die Aktivitäten im Berichtszeitraum erinnerte der Vorsitzende an das Engagement im Rahmen der letztjährigen Bundestagswahl, an die Ortsbegehung zusammen mit MdB Alois Gerig und an die damit verbundene positive Veränderung des Seckacher Ortsbildes. „Jeder, der durch Seckach fährt, kann sehen, wie sich die Gemeinde entscheidend verbessert hat“. Auf diese Weise entstand, so Parstorfer weiter, in der Ortsmitte zudem neuer Wohnraum (NZ berichtete).

Zu einem politischen Frühschoppen habe man die damalige MdB Margarete Horb nach Zimmern eingeladen und mit interessierten Bürgern rege Diskussionen zu Themen aus Politik und Gesellschaft geführt. Traditionell hatte man sich beim Straßenfest beteiligt und im Rahmen des Ferienprogramms ein erlebnisreiches Freizeitvergnügen angeboten.

Werbung
Ein Dank des Ortsverbandsvorsitzenden galt allen, die für die Interessen der örtlichen CDU engagiert und bei diversen Veranstaltungen mitgeholfen hatten. Weiter erinnerte er an den Ausflug zur Likörmanufaktur nach Sindolsheim und den Jahresempfang der CDU-Baulandgemeinden mit dem Referat des jungen Generalsekretärs der CDU Baden-Württemberg. Im örtlichen Gemeindeverband strebe man eine behutsame „Modernisierung“ an, mit verstärkter Mitgliederwerbung und modernen Beteiligungsformen an, bei denen man die Bürgerinnen und Bürger von den Werten und Ideen der CDU überzeugen will.

Mit Kerstin Köpfle und Christine Schleier stelle man aktuell zwei junge und viel versprechende Gemeinderätinnen. „Mit diversen Veranstaltungen wollen wir den Dialog und Meinungsaustausch mit den Bürgern suchen“, sagte Daniel Parstorfer.

Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit und nach problemloser Überprüfung der Kasse durch die Revisoren Martin Müller und Stefan Pensky erteilten die Mitglieder sowohl dem Schatzmeister Gerhard Bender als auch der gesamten Vereinsführung einstimmig Entlastung.

Nach dem Dank von Bürgermeister Thomas Ludwig an die Ortsverbandsmitglieder und Verantwortliche für ihre tatkräftige Mithilfe und Unterstützung bei diversen Festlichkeiten, referierte MdL Peter Hauk über die „Entwicklung im ländlichen Raum“ und stellte sich im Anschluss den Fragen und Diskussionen der Beteiligten.

 

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.