Strümpfelbrunn: Streit mit Folgen

(Symbolbild)

(ots) Lautes Geschrei auf der Alten Marktstraße in Waldbrunn-Strümpfelbrunn rief am Sonntagabend, kurz nach 22 Uhr, die Polizei auf den Plan. Über Notruf wurde gemeldet, dass es dort zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei und auch schon Blut auf der Straße wäre. Zwei Streifenwagenbesatzungen, die sofort zum Einsatzort geeilt waren, entdeckten den Blutfleck, von streitenden Menschen war jedoch nichts zu sehen. Zeugen gaben dann den Hinweis, dass zwei verletzte junge Männer gerade mit dem Auto ins Mosbacher Krankenhaus gebracht worden sind. Die Polizeibeamten fuhren daraufhin ebenfalls in die Klinik, um die Ursache der Verletzungen zu klären. In Mosbach konnte dann festgestellt werden, dass es sich dabei jeweils Schnittverletzungen handelte, die angeblich bei Stürzen entstanden waren und nur ambulant behandelt werden mussten. Es konnte aber auch festgestellt werden, dass der 22-jährige Bekannte der Verletzten alkoholisiert war und sich in diesem Zustand mit seinem Opel Astra auf den Weg von Waldbrunn nach Mosbach gemacht hat. Ein Alkoholvortest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Eine Blutprobe wurde gleich im Krankenhaus entnommen. Der Autofahrer gab den Polizisten gegenüber an, lediglich gefahren zu sein um den Verletzen zu helfen. Da es jedoch sicherlich auch anderweitig Möglichkeiten gegeben hätte die Leichtverletzen zu versorgen, muss der 22-Jährige nun mit einem Fahrverbot und einer Strafanzeige rechnen. Für die beiden leicht verletzten mutmaßlichen Streithähne bleibt der Vorfall vermutlich ohne Folgen.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere